Zum Hauptinhalt springen

Arbeiten am See-Spital verzögern sich wegen brütender Vögel

Bei den Abbrucharbeiten am See-Spital wurden 30 brütende Mauersegler entdeckt. Darum unterbricht das Spital das 100-Millionen-Projekt Neo vorübergehend.

15 Mauerseglerpaare brüten im Dachgeschoss des Altbaus des See-Spitals in Horgen.
15 Mauerseglerpaare brüten im Dachgeschoss des Altbaus des See-Spitals in Horgen.
PD

Anfang Juni starteten die Bauarbeiten für das Projekt Neo des See-Spitals in Horgen. Dabei wird der Altbau des Spitals durch einen modernen Trakt ersetzt. Das See-Spital unterbrach die Arbeiten jedoch bereits ausserplanmässig, wie das Spital mitteilt. Im Dachgewölbe des alten Gebäudes brüteten 30 Mauersegler. Der Abbruch wird deshalb verschoben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.