Zum Hauptinhalt springen

Anwohner rekurriert gegen Überbauung mit 48 Wohnungen

Gegen die Baubewilligung für die Überbauung des Büelhalden-Areals in Oberrieden ist ein Rekurs eingegangen.

Noch stehen auf dem Büelhalden-Areal die Baugespanne. Dereinst sollen hier drei Gebäude mit 48 Wohnungen stehen.
Noch stehen auf dem Büelhalden-Areal die Baugespanne. Dereinst sollen hier drei Gebäude mit 48 Wohnungen stehen.
Patrick Gutenberg

In Oberrieden fehlt es an bezahlbarem Wohnraum. Deshalb sollen auf dem gemeindeeigenen Büehlhalden-Areal zwischen der Alten Landstrasse und der Büelhaldenstrasse Wohnungen entstehen, die sowohl für Familien, als auch für rüstige Senioren geeignet sind. Weil die Gemeinde das 20 Millionen Franken teure Vorhaben nicht selber umsetzen will, hat sie das Land für 60 Jahre an die Baugenossenschaft Zurlinden (BGZ) abgetreten. Der Entscheid wurde von der Gemeindeversammlung im Dezember 2018 abgesegnet.

So sollen die Wohnungen dereinst aussehen. Visualisierung: PD.
So sollen die Wohnungen dereinst aussehen. Visualisierung: PD.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.