Zum Hauptinhalt springen

Anwohner nehmen Gestaltungsplan weiter unter Beschuss

Die letzte Horgner Gemeindeversammlung in diesem Jahr ist vorbei. Deren Nachbeben noch nicht. Ein Stimmrechtsrekurs gegen die Abstimmung über den privaten Gestaltungsplan Ebnet wurde nach der Versammlung eingereicht. Der Vorwurf: Falschinformationen seitens Gemeinderat.

Auf dem Horgner Ebnet-Areal neben der Feller AG sollen sieben Gebäude entstehen. Den privaten Gestaltungsplan dafür haben die Horgner an der letzten Gemeindeversammlung angenommen. Am Dienstag wurde eine Stimmrechtsbeschwerde gegen die Versammlung eingereicht.
Auf dem Horgner Ebnet-Areal neben der Feller AG sollen sieben Gebäude entstehen. Den privaten Gestaltungsplan dafür haben die Horgner an der letzten Gemeindeversammlung angenommen. Am Dienstag wurde eine Stimmrechtsbeschwerde gegen die Versammlung eingereicht.
Steve Springer

Eigentlich war es eine klare Angelegenheit: An der Gemeindeversammlung vom letzten Donnerstag haben sich die Horgner mit 336 zu 204 Stimmen für den privaten Gestaltungsplan Ebnet ausgesprochen. Auf der Obstwiese neben der Feller AG sollen sieben Gebäude mit rund 70 Wohnungen errichtet werden. Gegen das Geschäft ist nach der Gemeindeversammlung ein Stimmrechtsrekurs eingegangen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.