Zum Hauptinhalt springen

An diesen 30 Kirchenbänken scheiden sich die Geister

Um Platz zu schaffen für die Anlässe im Jubiläumsjahr der Grubenmannkirche entfernten die Veranstalter 30 Kirchenbänke. Um diese hat sich jetzt eine Diskussion entfacht: Die Pfarrpersonen und eine Interessengemeinschaft wollen die Bänke nicht zurückhaben. Andere unbedingt.

Die 30 fehlenden Kirchenbänke in der Grubenmann-Kirche ermöglichten Begegnungen, sagen die Freunde des Freiraums. Das Baudenkmal werde zerstört, sagen die Freunde der Kirchenbänke.
Die 30 fehlenden Kirchenbänke in der Grubenmann-Kirche ermöglichten Begegnungen, sagen die Freunde des Freiraums. Das Baudenkmal werde zerstört, sagen die Freunde der Kirchenbänke.
Manuela Matt

Wie stark darf sich eine Kirche modernisieren, ohne Identität zu verlieren? Diese Frage, die heute die Kirchen bewegt, manifestiert sich in der reformierten Kirche Wädenswil in Gestalt von 30 Kirchenbänken. Die Frage, ob es diese Kirchenbänke braucht oder nicht, spaltet die Mitglieder in zwei Lager. Anfang Jahr wurden 30 Kirchenbänke aus der denkmalgeschützten Grubenmannkirche entfernt. Die Veranstalter der Feierlichkeiten zum 250-Jahre-Jubiläum der Kirche wollten Platz schaffen für verschiedene Aktivitäten. 1000 der 1275 Sitzplätze blieben verfügbar.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.