Zum Hauptinhalt springen

Alterswohnungen im Weingarten stossen auf Widerstand

Die gemeindeeigene Stiftung Wohnungsbau will ab Herbst beim Bahnhof zwei Gebäude mit Alterswohnungen errichten. Mehrere Anwohner prüfen jetzt, ob sie Rekurs einlegen wollen gegen das Projekt Im Weingarten.

Nach einigen Anpassungen ist die Alterssiedlung Im Weingarten am Bahnhof Rüschlikon zur Realisierung bereit. Rekurse könnten diese hinauszögern.
Nach einigen Anpassungen ist die Alterssiedlung Im Weingarten am Bahnhof Rüschlikon zur Realisierung bereit. Rekurse könnten diese hinauszögern.
Visualisierung zvg

Alterswohnungen sind in Rüschlikon heiss begehrt. Bevor die Stiftung Wohnungsbau überhaupt zu bauen begonnen hat, sind die geplanten Alterswohnungen an der Weingarten­stras­se 8 bereits belegt. Die Interessentenliste sei «riesig», sagt Gemeinde­rat Simon Egli (FDP), der gleichzeitig Präsident der gemeinde­eigenen Stiftung ist.Im September sollten die Bagger auffahren, um Erde auszu­heben für zwei nebeneinanderstehende dreistöckige Gebäude mit 21 Alterswohnungen. Ob die Stiftung diesen Termin nun einhalten kann, ist fraglich. Meh­rere Anwohner haben einen Baurechtsentscheid angefordert. Sie behalten sich vor, gegen das Projekt Im Weingarten zu rekurrieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.