Zum Hauptinhalt springen

Alte Hirzler Post wird zu modernem Volgladen

Die Landi-Zimmerberg-Genossenschaft hat das leerstehende Postgebäude im Hirzel gekauft. Dort soll ein moderner und grosser Volg entstehen.

Das Gebäude, worin sich einst die Hirzler Post befand, gehört nun der Landi-Zimmerberg-Genossenschaft.
Das Gebäude, worin sich einst die Hirzler Post befand, gehört nun der Landi-Zimmerberg-Genossenschaft.
Moritz Hager

Wo in der ehemaligen Hirzler Post bis zur Schliessung im letzten Juni noch Pakete und Briefe aufgegeben und Einzahlungen getätigt wurden, soll die Kundschaft künftig Obst, Gemüse und Milchprodukte sowie eine Vielzahl weiterer Lebensmittel und Artikel des täglichen Bedarfs einkaufen können: in einem modernen, grossen Volgladen der Landi-Zimmerberg-Genossenschaft. Sie hat jetzt die 1100 Quadratmeter grosse Liegenschaft von der Schweizerischen Post AG für 1,1 Millionen Franken erworben. «Die Eigentumsübertragung ist am 7. Januar erfolgt», sagt Landi-Geschäftsführer Felix Waldmeier zum Abschluss des Deals. Den Kauf der Liegengenschaft, zu der nebst den Postlokalitäten auch eine darüber liegende Wohnung und das Vorgelände gehören, hatte die Landi-Genossenschaftsversammlung Ende August 2018 einstimmig gutgeheissen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.