Adliswil

Adliswils langer Weg zum neuen Stadthaus

Derzeit können die Pläne für das neue Stadthaus eingesehen werden. In den nächsten Monaten erwartet der Stadtrat die Baubewilligung. Geht alles gut, beginnt der Bau des zentralen Verwaltungsgebäudes im nächsten Jahr.

Nächsten Sommer sollen an der Zürichstrasse 10 und 12 die Bagger ans Werk gehen. Bis 2021 soll das neue Stadthaus bezugsbereit sein.

Nächsten Sommer sollen an der Zürichstrasse 10 und 12 die Bagger ans Werk gehen. Bis 2021 soll das neue Stadthaus bezugsbereit sein. Bild: Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es geht vorwärts mit der Erweiterung des Adliswiler Stadthauses. Derzeit liegen die Pläne für das Projekt beim Adliswiler Amt für Bau und Planung auf. Bis am 22. November können die Baurechtsentscheide der Baubehörde eingefordert, und Einwendungen zum Projekt gemacht werden.

Stadtpräsident Farid Zeroual (CVP) freut sich, dass das neue Stadthaus damit eine weitere Hürde nimmt. «Adliswil ist eine wachsende Stadt. Es ist deshalb sinnvoll, dass wir im erweiterten Stadthaus bald alle Dienste an einem zentralen Bürgerschalter anbieten können.» Zeroual erwartet, dass in den nächsten Monaten die Baubewilligung erteilt wird. Dann werde man die auszuführenden Bauarbeiten ausschreiben. Im Frühsommer nächsten Jahres sollen dann die Bagger an der Zürichstrasse auffahren.

Zentrale Verwaltung

Das Stadthaus-Projekt sieht vor, dass das Gebäude an der Zürichstrasse 10 in einem ersten Schritt bis auf Erdgeschossniveau rückgebaut, und dann um drei bis fünf Stockwerke erhöht wird. Das bestehende Stadthausgebäude wird baulich und räumlich angepasst. Damit will der Stadtrat Platz schaffen, um die gesamte Verwaltung unter einem Dach bündeln zu können. Derzeit ist die Adliswiler Verwaltung auf sechs Standorte verteilt. Durch die Konzentration der Verwaltung in einem Gebäude erhofft sich der Stadtrat zudem effizientere Arbeitsabläufe und eine verbesserte Kommunikation.

Ausserdem soll im Zuge der Stadthauserweiterung die Rampe der Tiefgarage neu gestaltet werden «Die Zu- und Ausfahrt wird übersichtlicher und damit sicherer», erklärt Zeroual. Denn die Zürichstrasse, von der aus man in die Tiefgarage gelangt, sei eine Kantonsstrasse und der Kanton habe eine entsprechende Auflage zur Erneuerung der Garagenzufahrt gemacht.

Während der gut zweijährigen Bauzeit kommen die von den Bauarbeiten betroffenen Abteilungen Bau und Planung, Finanzen, Präsidiales und die Bevölkerungsdienste, sowie die Administration der Werke im Sood-Quartier unter. «Ich gehe davon aus, dass das Provisorium im nächsten Frühling bezogen ist», sagt Zeroual. Das ehemalige Bürogebäude der Swiss Re an der Soodstrasse 52, direkt neben der Bahnstation Sood-Oberleimbach biete technisch und räumlich geeignete Flächen, um das Angebot der Stadtverwaltung temporär unterzubringen. 2021 soll das neue Stadthaus bezugsbereit sein.

Gut Ding will Weile haben

Die Realisierung eines zentralen Verwaltungsgebäudes in Adliswil kommt mit gut zweijähriger Verspätung. Ursprünglich hatte der Stadtrat eine Fertigstellung des Gebäudes auf Anfang 2019 in Aussicht gestellt. Doch das Projekt kam schon früh ins Stocken.

Im Februar 2016 bewilligte das Adliswiler Stimmvolk zwar einen Kredit von 22 Millionen Franken für die Erweiterung des Stadthauses. Doch bereits mit der Vergabe der Projektplanung kam durch eine Submissionsbeschwerde Sand ins Projektgetriebe. Eines der im Wettbewerb unterlegenen Planungsbüros warf der Stadt Adliswil vor, sie hätte die Kriterien falsch bewertet und dadurch die Siegerfirma zu gut eingestuft. Im April letzten Jahres stimmte das Zürcher Verwaltungsgericht den Beschwerdeführern zu und urteilte, den Auftrag an die Kläger zu vergeben. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 05.11.2018, 16:19 Uhr

Artikel zum Thema

Stadthaus ist ab Dienstag wieder offen

Adliswil Die statische Überprüfung des Adliswiler Stadthauses hat ergeben, dass es nie eine Einsturzgefahr bestand. Die Statik des 50-jährigen Gebäudes wird dennoch verbessert. Mehr...

Stadthaus bleibt bis auf weiteres geschlossen

Adliswil Die Sperrung des Adliswiler Stadthauses bleibt bis auf weiteres bestehen. Das Arbeiten im mutmasslich von Sturm «Burglind» beschädigten Gebäude sei nicht zumutbar, teilt die Stadt mit. Mehr...

Stadthaus bleibt wegen möglicher Einsturzgefahr geschlossen

Adliswil Das Stadthaus musste am Mittwoch evakuiert werden und ist bis Freitag geschlossen. Die Stadtangestellten im Gebäude hatten nach dem Sturm «Burglind» Geräusche wahrgenommen, die auf eine mangelhafte Statik der Gebäudestützen hindeuten könnten. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!