Zum Hauptinhalt springen

Adliswil kommt dem neuen Stadthaus einen Schritt näher

Einstimmig beschloss das Adliswiler Parlament ­gestern eine Erweiterung des Stadthauses für rund 22 Millionen Franken. Damit soll die Verwaltung zentralisiert werden. Das letzte Wort zum Grossprojekt wird das Volk an der Urne haben.

Das Adliswiler Parlament ist überzeugt, dass die Erweiterung des bestehenden Stadthauses sinnvoll ist.
Das Adliswiler Parlament ist überzeugt, dass die Erweiterung des bestehenden Stadthauses sinnvoll ist.
Sabine Rock

Von links bis rechts begrüssten gestern die Parteien den Plan des Stadtrats, eine zentrale Anlaufstelle für die Bevölkerung in einem erweiterten Stadthaus an der Zürichstrasse 10 und 12 zu schaffen. An der Sitzung des Grossen Gemeinderats bewilligte das Parlament einstimmig einen Kredit über 22 Millionen Franken. Gleichzeitig wurde auch der private Gestaltungsplan für das Stadthaus abgesegnet. Dieser schafft die planungsrechtlichen Grundlagen zur Erweiterung des bestehenden Stadthauses mit dem viergeschossigen Zwischentrakt und dem anknüpfenden sechsgeschossigen Gebäudetrakt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.