Zum Hauptinhalt springen

Abenteuer kennen keine Altersgrenze

Beatrice und Fredy Rähle reisen für ihr Leben gerne und lassen sich vom Älterwerden nicht abhalten. Am Mittwoch erzählen sie im Rahmen eines Vortrags der Aktiven Senioren Wädenswil von ihren Abenteuern.

Natalie Wenger
Fredy und Beatrice Rähle schwelgen gerne in Erinnerungen ihrer Reisen durch die ganze Welt – und teilen ihre Erfahrungen dann bei ihren Vorträgen mit interessierten Zuhörern.
Fredy und Beatrice Rähle schwelgen gerne in Erinnerungen ihrer Reisen durch die ganze Welt – und teilen ihre Erfahrungen dann bei ihren Vorträgen mit interessierten Zuhörern.
Patrick Gutenberg

Dass Beatrice und Fredy Rähle gerne um die Welt reisen, merkt man, sobald man ihre Wohnung in Richterswil betritt. Im Eingangsbereich hängen mehrere Fotos ihrer Reise nach Madagaskar an den Wänden. Die Bilder von Affenbrotbäumen und selbst gebauten Auto-Fähren entführen in fremde Welten.

Die Abenteuerlust der Rähles, die sich seit 2013 im Leiterteam der Aktiven Senioren Wädenswil engagieren, kennt keine Grenzen: Begeistert erzählt das Paar von Ihren Reisen nach Patagonien, Usbekistan oder Kuba. «Wir waren ausser in Australien auf allen Kontinenten», sagt der 77-jährige Fredy Rähle.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessen