Thalwil

Thalwiler stimmen für Umgestaltung des Bönibachs

Man war sich einig an der Gemeindeversammlung: Der Bach neben dem Gewerbegebiet Böni soll hochwassersicher werden. Einwände gab es trotzdem.

Der Bönibach führt unter anderem durch den Park des Alterszentrums Serata. Dort wurde am Donnerstagabend die Gemeindeversammlung abgehalten.

Der Bönibach führt unter anderem durch den Park des Alterszentrums Serata. Dort wurde am Donnerstagabend die Gemeindeversammlung abgehalten. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Draussen, hinter dem Thalwiler Alterszentrum Serata, lag der Bönibach ausgetrocknet da. Drinnen aber wurde am Donnerstagabend über seine Hochwassergefahr gesprochen. An der Gemeindeversammlung präsentierte Bauvorstand Richard Gautschi (parteilos) den 76 anwesenden Stimmberechtigten «ein sehr schönes Projekt»: die Revitalisierung des unteren, rund 480 Meter langen Abschnitts des Bönibachs.

In erster Linie gehe es zwar um den verbesserten Hochwasserschutz. Doch werde der Bach, der heute in einem engen, künstlichen Bachbett verläuft, auch ökologisch aufgewertet und für die Bevölkerung «erlebbar» gemacht. Zum Beispiel mit einem Zugang zu einem neuen, kleinen Weiher. Gleich nebenan soll zudem ein Spielplatz entstehen.

Eine Frage der Vernunft

Ohne sich zu äussern, empfahl die Rechnungsprüfungskommission das 730000 Franken teure Bauprojekt zur Annahme. Das Wort ergriffen haben dafür einzelne Stimmbürger. So gab eine Person zu bedenken, dass das künftig frei zugängliche Gewässer für Kinder gefährlich sein könnte. Gemeinderat Gautschi verwies in seiner Antwort auf die Empfehlung des Bundes, öffentliche Gewässer nicht einzuzäunen. «Wir setzen auf die Vernunft der Bevölkerung.»

Ein anderer Votant regte den Bau einer WC-Anlage neben dem Spielplatz an. Das sei teuer, meinte Gautschi, «da sprechen wir schnell von einer halben Million». Zu einem späteren Zeitpunkt sei ein solcher Bau aber denkbar. Im beliebten Naherholungsgebiet stünden in Zukunft nämlich noch weitere Aufwertungsprojekte an.

Anlass zu weiteren Diskussionen gab das Projekt nicht. Die wenigen Thalwiler, die da waren, waren sich einig und genehmigten den Kredit. Dies im Wissen, dass von den 730000 Franken voraussichtlich rund 440000 Franken von Bund, Kanton und EWZ übernommen werden. Läuft alles nach Plan, wird das Projekt zwischen Frühling und Ende 2020 realisiert.

Diskussionslos angenommen

Auch die weiteren Traktanden wurden schnell abgehandelt. So genehmigten die Thalwiler die Abrechnung des Rahmenkredits für das Energieförderprogramm 2010-2014. Mit knapp 1,6 Mio. Franken unterstützte die Gemeinde damals vor allem private Sanierungsprojekte. Diskussionslos gutgeheissen wurde auch die Bauabrechnung der neuen Eisbahngebäude. Sie schloss knapp unter dem Budget von 4,9 Mio. Franken.

Erstellt: 12.09.2019, 22:45 Uhr

Artikel zum Thema

Bach am Siedlungsrand steht im Mittelpunkt

Thalwil An der Gemeindeversammlung vom Donnerstag stimmen die Thalwiler über die Umgestaltung des Bönibachs für 730'000 Franken ab. Auf der Traktandenliste stehen zudem die Eisbahn und das Energieförderprogramm. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles