Langnau

Sihluferweg schon wieder verschüttet

Ein Erdrutsch hat den Sihluferweg auf Höhe des Bahnhofs Langnau verschüttet. Bereits im Februar war das Erdreich fast an der selben Stelle schon einmal in Bewegung geraten.

Derzeit ist der Sihluferweg wegen des Erdrutsches nicht begehbar.

Derzeit ist der Sihluferweg wegen des Erdrutsches nicht begehbar. Bild: Baudirektion Kanton Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am östlichen Sihluferweg hat sich auf der Höhe des Bahnhofs Langnau auf dem Gemeindegebiet von Thalwil ein Erdrutsch ereignet. Wie die Baudirektion des Kantons Zürich mitteilt, ist der Weg zwischen dem Stirnimannsteg und der Gattikonerbrücke bis auf weiteres nicht mehr durchgehend begehbar. Der Weg ist an der betroffenen Stelle gesperrt.

Als Alternative steht der Weg entlang des westlichen Sihlufers zur Verfügung. Zurzeit klären Fachleute des kantonalen Tiefbauamts den entstandenen Schaden und die Instandstellung des betroffenen Wegabschnitts ab. Aus diesem Grund ist noch offen, zu welchem Zeitpunkt der Sihluferweg wieder durchgehend begehbar ist.

Bereits im Februar verschüttet

Bereits Anfang Februar war es fast an der selben Stelle zu einem Erdrutsch gekommen. Das Gestein ist in diesem Bereich brüchig und lose. Daher kommt es immer wieder zu kleineren Erdbewegungen, vor allem nach stärkeren Niederschlägen. Im Nachgang musste der Hang oberhalb des Weges durch Spezialisten untersucht und gesichert werden. (mst)

Erstellt: 19.05.2017, 11:31 Uhr

Artikel zum Thema

Sihluferweg bleibt wegen Erdrutsch gesperrt

Langnau am Albis Der östliche Sihluferweg in Langnau am Albis wurde von einem Erdrutsch verschüttet. Bevor der Weg wieder für Fussgänger freigegeben werden kann, muss der Hang gesichert werden. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Ein Abschied, der Spuren hinterliess

Unfruchtbar und plötzlich doch schwanger

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!