Richterswil

SP will beim RPK-Präsidium mitmischen

Am 10. Juni findet der zweite Wahlgang für das RPK-Präsidium statt. Neu stellt auch die SP eine Kandidatin.

Am 10. Juni wählen die Richterswilerinnen und Richterswiler an der Urne das RPK-Präsidium. Drei Kandidierende stellen sich zur Wahl.

Am 10. Juni wählen die Richterswilerinnen und Richterswiler an der Urne das RPK-Präsidium. Drei Kandidierende stellen sich zur Wahl. Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bei der Besetzung des RPK-Präsidiums kommt es in Richterswil zum zweiten Wahlgang. Weil weder Hansjörg Schlegel (CVP, bisher) noch Peter Doderer (FDP, neu) das absolute Mehr erreichten, müssen die Stimmberechtigten am 10. Juni erneut an die Urne schreiten.

Neu ist, dass sie dann nicht nur gegeneinander antreten sondern gegen eine weitere Kandidatin: Heidi Weber Rüegg von der SP. «Die Stimmbüger waren offensichtlich von keinem der beiden Kandidaten vollends überzeugt», sagt sie. «Das hat mich dazu motiviert, ihnen eine weitere Alternative anzubieten.»

Als Aussenseiterin sei ihre Ausgangslage zwar schwieriger. Dennoch schätzt sie ihre Chancen als intakt ein. «Sonst würde ich nicht kandidieren.» Parteipolitisch bringt sie eine andere Haltung mit als ihre Gegenkandidaten. Als jüngere Frau mit unternehmerischem Hintergrund will sie etwas gutes für Richterswil tun. «Investitionen in die Zukunftsgestaltung sollte man qualitativ abwägen, allfällige Steuererhöhungen erst danach diskutieren.»

Ausgang offen

Wenig erfreut über die gewachsene Konkurrenz zeigt sich Hansjörg Schlegel: «Ich war sehr überrascht.» Er rechnet damit, dass die SP-Kandidatur sowohl der CVP als auch der FDP Stimmen kosten wird. «Ich gehe aber sehr zuversichtlich in den zweiten Wahlgang», sagt er.

Peter Doderer nimmt die neue Ausgangslage sportlich: «Das Wahlrecht sieht vor, dass jeder, der ins Gremium gewählt wird, auch für das Präsidium kandidieren kann.» Über das Ergebnis der Wahl vermag er nicht zu spekulieren. Da im zweiten Wahlgang nur das einfache und nicht die absolute Mehr gefordert ist, sei der Ausgang völlig offen.

Erstellt: 01.06.2018, 17:33 Uhr

Artikel zum Thema

Die Gemeindewahlen am Zürichsee

Wahlen 2018 Infografik Im Frühling finden in den Städten und Gemeinden am Zürichsee die Wahlen für die Amtszeit 2018-2022 statt. Bei uns finden sie alle Kandidatinnen und Kandidaten und am Wahltag die Resultate in der Infografik. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles