Langnau

Kristallsterne erleuchten Langnauer Dorfkern

Auf dem Dorfplatz gab es doppelten Grund zu feiern: Erst erstrahlte die Weihnachtsbeleuchtung, danach wurden die besten Langnauer Sportlerinnen und Sportler geehrt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Kurz nach dem Eindämmern warteten am Freitagabend die Leute in Scharen auf den magischen Moment. Einige klatschten, als schliesslich die Lichter angingen, das Dorfzentrum im Glanz von Kristallsternen wieder weihnachtlich leuchtete. Die Zeremonie, organisiert vom Gewerbeverein Langnau, erfolgte zum 15. Mal. Der Zeremonienmeister, Vereinspräsident Heinz Gresser, hielt fest: «Wir haben vier zusätzliche Sternenlichter angeschafft.» 54 Kristallsterne leuchten somit während der kommenden Adventszeit und an Weihnachten entlang der neuen Dorfstrasse hinauf zur Schwerzihalle und zum Wohn- und Pflegezentrum Sonnegg.

Mit der Weihnachtsbeleuchtung gingen nicht nur Lichter an, sondern es wurden auch Lichter abgeschaltet. Die Strassenbeleuchtung erlosch entlang der vom Sternenlicht erleuchteten Strecke. Aus Sicherheitsgründen brannten aber die Strassenlampen bei den Fussgängerstreifen an der Dorf- und der Schwerzistrasse sowie an der Sihlwaldstrasse bis eine Stunde nach Mitternacht.

Glühwein war der Renner

Zahlreiche Verpflegungsstände trugen zur festlichen Stimmung bei. Genuss verschaffte vor allem der fast überall ausgeschenkte Glühwein. Die heissen Getränke machten die Runde im Freundeskreis und wurden zu Gegrilltem, Gebackenem oder zu Hirschpfeffer mit Spätzli kredenzt. Wer mit Getränk und Esswaren herumflanierte, bevorzugte Glühwein und Marroni.

Die Festbesucher zog es im weiteren Verlauf des Abends ins Festzelt, wo im Rahmen des Adventslicht-Anlasses traditionellerweise jene Langnauer Sportlerinnen und Sportler geehrt wurden, die in diesem Jahr an nationalen Titelkämpfen Podestplätze und weitere Spitzenränge erreichten (Siehe Kasten). Der Gewerbeverein Langnau organisierte auch diesen Anlass, das Patronat übernahm Sihlsports, das Langnauer Center für Tennis, Squash und Badminton.

Der Langnauer Gemeindepräsident Reto Grau und Michael Müller, Geschäftsführer von Sihlsports, überreichten Zertifikate und Warengutscheine für alle sowie Blumen für die Sportlerinnen. Nicht eingeplant war ein 15-minütiger Stromausfall, der das Zelt in Dunkelheit tauchte, der guten Stimmung aber keinen Abbruch tat. Die Preisverleiher zeichneten sich im Kerzenlicht vielmehr als Meister im Improvisieren aus. Hauptsache an diesem Abend war, dass es mit der Stromversorgung ansonsten bestens klappte. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 25.11.2018, 14:43 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben