Wädenswil

In Hütten zeigen sich zum 100. Mal die schönsten Kühe des Dorfes

Die Viehprämierung feiert in diesem Jahr den 100. Geburtstag. Der Anlass mit dem Umzug durchs Dorf ist in der Region nicht mehr wegzudenken und für viele einer der Höhepunkte des Jahres.

Organisator Roland Betschart will der Bevölkerung die landwirtschaftliche Tätigkeit näher bringen.

Organisator Roland Betschart will der Bevölkerung die landwirtschaftliche Tätigkeit näher bringen. Bild: André Springer

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Hütten, 8. November 1919: Heute ist die erste Prämierung abgehalten worden. Es wurde viel und gutes Vieh aufgeführt, das Wetter liess zu wünschen übrig.» So begann die Geschichte ersten Viehprämierung in Hütten. Im Prämierungs-Regulativ von 1919 sind einige Punkte zu finden, welche damals Bedeutung hatten, heute aber nicht mehr relevant sind. Beispielsweise wurden die Tiere früher nicht nach dem effektiven Alter eingestuft, sondern nach der Anzahl Zähne, Schaufeln genannt, welche sie im Mund hatten. Bei den Jungtieren gab es eine Abteilung mit 1-2 Schaufeln und eine Abteilung mit 2-4 Schaufeln – so wurde damals das Alter der Tiere geschätzt.

«Natürlich ist dieser Anlass für uns Bauern eine Gelegenheit, unsere Tiere zu zeigen und uns unter einander zu messen.»Roland Betschart, OK-Präsident der Viehprämierung

Die Rinder und Kühe mussten für eine Teilnahme an der Prämierung trächtig sein. Verkaufte ein Bauer seine trächtige Kuh oder das geborene Kalb nach der Viehprämierung ausserhalb der Gemeindegrenzen, musste er die an der Prämierung erhaltene Prämie zurückbezahlen – so wollte man sicherstellen, dass die geborenen Jungtiere in der Gemeinde blieben. Einiges änderte sich im letzten Jahrhundert auch daran, was die Existenzsicherung in der Landwirtschaft angeht: In den Anfangszeiten der Viehprämierung sprach man noch davon, dass 5 bis 6 Kühe eine Familienexistenz sichern konnten. Zum 50 Jahre Jubiläum 1969 waren dafür bereits 10 Tiere notwendig, heute kann man als Richtwert von rund 30 Tieren zur Existenzsicherung ausgehen.

Traditionsreicher Umzug seit 50 Jahren

Zur Jubiläums-Prämierung, die am Samstag stattfindet, werden über 400 Tiere erwartet, über die Hälfte davon sind Schweizer Original Braunvieh. «Damit sind wir schweizweit eine von wenigen Viehschauen, welche einen so hohen Anteil von Original Braunvieh hat» erläutert Roland Betschart, OK-Präsident der Viehprämierung. Und fügt an: «Natürlich ist dieser Anlass für uns Bauern eine Gelegenheit, unsere Tiere zu zeigen und uns unter einander zu messen. Genauso ist der Anlass aber auch dafür da, der Bevölkerung unsere landwirtschaftliche Tätigkeit näher zu bringen» erzählt der Hüttener.

Der Umzug durchs ganze Dorf mit musikalischer Begleitung und Apéro im Restaurant Schöntal ist eine seit 50 Jahren gepflegte und äusserst beliebte Tradition. «Der Umzug ist einer der Dinge, die unsere Viehprämierung seit langem auszeichnet. Wir sind Martha Pfister vom Restaurant Schöntal sehr dankbar, welche seit 1976 den Käse für uns schneidet, den Wein bereitstellt und so die Durchführung des Apéros ermöglicht» erzählt Roland Betschart. Etwas anderes ist an der Viehprämierung ebenfalls schon lange unverändert: Sie ist damals wie heute ein Gemeinschaftswerk der Hüttener Bauern. Diese organisieren von A bis Z alles selbst, stellen ab Mittwoch die Zäune und das Festzelt auf, sorgen dafür, dass in der Festwirtschaft alle zu essen und zu trinken bekommen und räumen am Sonntag auch gemeinsam wieder ab. «Dies funktioniert natürlich nur, wenn ein guter Zusammenhalt untereinander besteht. Für viele von uns ist die Viehprämierung der schönste Tag im Jahr und wir sind mit viel Freude und Stolz am Werk. Nun hoffen wir auf schönes und trockenes Wetter und auf einen grossen Besucher-Zulauf» meint Roland Betschart abschliessend.

Viehprämierung Hütten: Samstag, 12. Oktober, in den Hanfländern. Ab ca. 7.45 Uhr Auffuhr der geschmückten Tiere, ab 9 Uhr Rangierungen. Ab ca. 13.30 Uhr Umzug durchs Dorf mit Apéro im Restaurant Schöntal. Ab 16 Uhr im Festzelt Musik mit Raphi Fuchs und ab 20 Uhr Jubiläumsabend mit Schymbrig Power.

Erstellt: 09.10.2019, 17:04 Uhr

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.