Adliswil

Dietlimoos-Provisorium soll an den Bodensee zügeln

Nach den Sommerferien werden die Schulprovisorien im Dietlimoos nicht mehr benötigt. Nun hat die Stadt Adliswil eine potenzielle Käuferin für eines der beiden Gebäude gefunden.

Die Stadt Adliswil will das weisse Schulprovisorium verkaufen, während das hölzerne an einen neuen Standort beim Schulhaus Wilacker kommt.

Die Stadt Adliswil will das weisse Schulprovisorium verkaufen, während das hölzerne an einen neuen Standort beim Schulhaus Wilacker kommt. Bild: Sabine Rock

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wenn der Schulhausneubau im Dietlimoos im Sommer abgeschlossen ist, braucht es die beiden heutigen Provisorien für den Unterricht der Schülerinnen und Schüler nicht mehr. Zwischen den Sommer- und Herbstferien wird darum eines der beiden Gebäude zum Schulhaus Wilacker umverlegt und dort als permanenten Pavillon genutzt werden. Damit entsteht Platz für zwei weitere Klassen.

Das andere Provisorium kann voraussichtlich verkauft werden. «Wir haben eine Ausschreibung gemacht und die St. Galler Gemeinde Goldach ist am Kauf interessiert», sagt die Adliswiler Finanzvorsteherin Karin Fein (Freie Wähler). Goldach am Bodensee habe einen dringenden Raumbedarf und bereits eine exklusive Absichtserklärung mit der Stadt Adliswil zum Kauf des Schulhausprovisoriums abgeschlossen. Gemäss Vereinbarung soll Adliswil von Goldach 260'000 Franken bekommen. Geplant ist, das Provisorium in den Sommerferien in den Kanton St. Gallen zu verlegen. Ein kleiner Haken besteht aber noch: das Geschäft muss im März von der Bürgerversammlung Goldach genehmigt werden. «Für den Fall, dass der Kauf nicht Zustande kommt, wurde eine Entschädigung von 50'000 Franken zugunsten der Stadt Adliswil vereinbart», sagt Karin Fein.

Neuer Freiraum für Quartierbewohner

Mit der Auflösung der Provisorien im Dietlimoos kommen auf die Stadt Adliswil aber auch Kosten zu. Der Gebäuderückbau und die Wiederherstellung des Grundstückes im Bereich des heutigen Provisoriums, das nach Goldach verkauft werden soll, kostet die Stadt rund 57'000 Franken. Dies ist dem Auszug eines Stadtratprotokolls zu entnehmen. Zusätzlich geht die Exekutive davon aus, dass der Boden teilweise Schadstoffe aufweist. Dies aufgrund der Erfahrungen bei den Aushubarbeiten für den Schulhausneubau nebenan. Dieses Material müsse speziell entsorgt werden, wofür vorsorglich eine zusätzliche «Risikoposition von 39'000 Franken» errechnet wurde.

Karte: Hier steht das Dietlimoos-Provisorium

Mit der Verlegung der Provisorien entsteht schliesslich neuer freier Raum. «Der Stadtrat hat daher in Gesprächen mit dem Quartierverein Dietlimoos eruiert, wie die Umgebung gestaltet werden soll», sagt Karin Fein. Das Ziel sei gewesen, «eine vielfältige Umgebungsgestaltung mit hohem Nutzwert und optimiertem Betriebsaufwand» zu konzipieren. Konkret sollen für rund 65'000 Franken Pflanzenbeete, eine Naturwiese und Bäume gepflanzt werden. «Damit entsteht ein Raum, der die Bevölkerung zum Verweilen einladen soll und gleichzeitig auch für Quartierfeste genutzt werden kann», sagt Karin Fein.

Der Stadtrat hatte eigentlich vor, das Grundstück dereinst zu verkaufen. Da die Bodeninitiative am Sonntag jedoch überraschend angenommen wurde, ist dies nun nicht mehr möglich (mehr dazu lesen Sie hier).





Erstellt: 14.02.2020, 11:21 Uhr

Artikel zum Thema

Die Arbeiten für den Schulhausbau im Dietlimoos beginnen

Adliswil Im Sommer geht es los mit dem Schulhausbau im Adliswiler Dietlimoos. Dafür starten nun die Vorarbeiten für die Arealerschliessung. Für die erste Etappe wurden vom Stadtrat soeben 2,8 Millionen Franken freigegeben. Mehr...

Schule Adliswil im Sturm der Kritik

Adliswil Die Eskalationsspirale rund um die Adliswiler Schulpflege und den Schulpräsidenten dreht sich weiter. Im Zuge des Zwists am Schulhaus Zopf äussern nun auch ­ehemalige Angestellte der Schule Dietlimoos Kritik. Mehr...

Baugesuch für Dreifachturnhalle eingereicht

Adliswil Die Zurich International School hat ein Baugesuch für ihr neues Schulgebäude mit Dreifachturnhalle eingereicht. Ein Vertrag mit der Stadt regelt die Nutzung der Hallen durch Adliswils Vereine und die Primarschule Dietlimoos. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!