Oberrieden

«Die Schweiz gewinnt die Fussball-WM in etwa 350 Jahren»

Der Mathematikstudent Jonas Bächinger hat ein Modell entwickelt, mit dem er die Resultate der heute startenden Fussball-WM voraussagen will. Die Chancen, dass die Schweiz die Gruppenphase übersteht, stehen nicht schlecht.

Mathematikstudent Jonas Bächinger entwickelte ein Modell, um die Wahrscheinlichkeit von Siegen an der Fussball-WM zu berechnen.

Mathematikstudent Jonas Bächinger entwickelte ein Modell, um die Wahrscheinlichkeit von Siegen an der Fussball-WM zu berechnen. Bild: Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Schon als Kind war Jonas Bächinger begeistert von Statistiken. Immer und immer wieder simulierte er Fussballspiele der obersten Schweizer Liga, berechnete die Wahrscheinlichkeit von ganzen Meisterschaften und konnte es kaum erwarten, seine errechneten Voraussagen mit den tatsächlichen Ergebnissen der Spiele zu vergleichen.

Inzwischen ist der Oberriedner vor dem Abschluss seines Masters in Mathematik an der Universität Zürich und hat, passend zur Fussball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland, ein Modell zur Vorhersage von Fussballspielen entwickelt. «Mir ist es wichtig, den Leuten mathematische Themen auf spielerische Weise näherzubringen», sagt der 25-Jährige. Ruhig steht er vor der Wandtafel in einem Arbeitszimmer der Universität und erklärt sein Modell.

Berechnung nach Punktesystem

Dieses Modell basiert auf einer Regression mit dem sogenannten Elo-Rating, das die Stärke der Teams anhand eines Punktesystems misst. Erfolgreichere Teams haben somit einen höheren Punktewert als schwache, Brasilien also beispielsweise mehr Punkte als die Schweiz. Die Punktedifferenz zwischen den teilnehmenden Ländern dienten dem Mathematiker, der mit einem Kollegen ein Start-up gegründet hat, das sich auf digitale Vermögensverwaltung spezialisieren will, als Basis für seine Berechnungen. Eine Million Mal simulierte er alle Spiele der Weltmeisterschaft, von der Gruppenphase bis zum Final, wobei sein Modell aufgrund der gesammelten Daten für jedes Spiel die zu erwartenden Ergebnisse auswertete.

Glaubt man den Berechnungen des Statistikers, stehen die Chancen auf einen Achtelfinaleinzug der Schweizer Nationalmannschaft mit 58,1 Prozent gar nicht schlecht. Siege gegen die Gruppengegner Serbien und Costa Rica sind mit 49,1 sowie 52,5 Prozent am wahrscheinlichsten. Gewinnt sie gar ihr erstes Spiel gegen Brasilien, steigen die Chancen auf den Einzug in den Achtelfinal auf satte 86,5 Prozent.

Die Wahrscheinlichkeit eines Schweizer Siegs gegen den WM-Rekordsieger aus Südamerika schätzt der Mathematiker allerdings nur auf 12,2 Prozent. Als kleiner Trost: Mit 32,3 Prozent stehen die Chancen der Brasilianer auf ihren sechsten Titel zumindest statistisch auch beim diesjährigen Turnier am besten. Nur schon deshalb ist es wahrscheinlicher, dass die Schweiz die Gruppe als Zweite abschliesst. Und somit im möglichen Achtelfinal bereits auf Deutschland trifft, welches neben Spanien zu den weiteren Favoriten auf den Titel gehört. Auch aufgrund dessen stehen die Chancen der Schweiz auf das Erreichen des Viertelfinals wiederum lediglich bei 19,7 Prozent.

Überraschung an Weltmeisterschaften möglich

Der grösste Dämpfer für Schweizer Fussballfans ist aber wohl die Berechnung für den Sieg der Nati an einer Weltmeisterschaft. Sie liegt momentan bei 0,8 Prozent. «Bleibt diese in Zukunft gleich, so müssen wir etwa 350 Jahre auf den ersten Weltmeistertitel warten», sagt der Hobbyschiedsrichter voraus.

Einen letzten Funken Hoffnung lässt er den Schweizer Fussballfans aber: «Eine Überraschung ist an einer Weltmeisterschaft aufgrund der wenigen Spiele viel eher möglich als bei einer Meisterschaft, wo beinahe 40 Spiele absolviert werden.» Vielleicht gelingt der Schweiz ja somit doch bald ein Sensationscoup, den auch die Leser dieser Zeilen noch erleben dürfen. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 14.06.2018, 08:36 Uhr

Artikel zum Thema

Die Weltmeisterschaft am Zürichsee

WM Regio-Ticker Die Spuren der Fussball-Weltmeisterschaft haben längst auch überall in der Region Einzug gehalten. Hier lesen Sie alles Wissenswerte, Kuriose und Verblüffende rund um die WM in der Zürichsee-Region. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!