Kilchberg

Bei Lindt & Sprüngli geht eine Ära zu Ende

Er hat den Aufstieg von Lindt & Sprüngli zur Weltmarke mitgeprägt: Kamillo Kitzmantel. Nun tritt der Länderchef Schweiz nach 23 Jahren beim Kilchberger Hersteller von Premium-Schokolade auf Ende Jahr in den Ruhestand.

Seit 1994 beim Kilchberger Schokoladen-Hersteller: Kamillo Kitzmanel tritt per Ende Jahr in den Ruhestand.

Seit 1994 beim Kilchberger Schokoladen-Hersteller: Kamillo Kitzmanel tritt per Ende Jahr in den Ruhestand. Bild: zvg / Lindt & Sprüngli

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach Konzernchef Ernst Tanner — auf Ende 2016 — und Marketingchef Uwe Sommer — im April 2017 — geht bei Lindt & Sprüngli eine weitere Legende von Bord: Kamillo Kitzmantel, seit 1995 Länderchef Schweiz und Mitglied der Konzernleitung. Der knapp 61-jährige tritt per Ende Jahr in den vorzeitigen Ruhestand. Dessen Entscheid habe Lindt & Sprüngli am Montagabend erreicht, erklärte Konzernsprecherin Nathalie Agosti-Zagoda. Kitzmantel war 1994 von Johnson & Johnson als Marketing- und Verkaufsleiter zu Lindt & Sprüngli Deutschland gestossen, bevor er ein Jahr später zum Leiter der Schweizer Tochtergesellschaft ernannt wurde.

Wachstum auf allen Ebenen

Kamillo Kitzmantel habe die Lindt & Sprüngli (Schweiz) AG als CEO «bis heute trotz herausforderndem Umfeld konsequent in eine dynamische, stets wachsende und profitable Firma entwickelt», teilte Lindt & Sprüngli anlässlich der Bekanntgabe von dessen Abgang mit. Im ersten Halbjahr 2017 verzeichnete der Hersteller von Goldhasen, Lindorkugeln und anderen Schokoladeprodukten im Heimmarkt Schweiz ein positives Umsatzresultat. Dies ungeachtet des Einkaufstourismus in die Nachbarländer und der zunehmenden Expansion der HardDiscount-Ketten im eigenen Land.

Auch der Firmensitz in Kilchberg steht im Zeichen des Wachstums: Im Januar starteten die Bauarbeiten für das Chocolate Competence Center. Bauträger für das 100-Millionen-Projekt ist die gemeinnützige Stiftung Lindt Chocolate Competence Foundation. Die neue Pilgerstätte für Schokolade-Aficionados am Zürichsee umfasst ein Erlebniscenter rund um das Thema Schokolade mit Museum, Shop und Café sowie ein Forschungs- und Schulungszentrum.

Die Grundsteinlegung von Mitte September erlebte Kamillo Kitzmantel noch als direkt beteiligter Länderchef von Lindt & Sprüngli an vorderster Front. Die für 2020 geplante Eröffnung des Schokolademuseums — im Jahr des 175-jährigen Bestehens von Lindt & Sprüngli — wird der Österreicher aus der zweiten Reihe verfolgen. Noch offen ist laut Agosti-Zagoda, ob und in welcher Funktion Kitzmantel das Projekt allenfalls weiter begleiten wird.

Marco Peter wird Nachfolger

Kitzmantels Aufgabe als CEO von Lindt & Sprüngli (Schweiz) AG übernimmt per 1. Januar 2018 Marco Peter, seit 2014 bei Lindt & Sprüngli und zurzeit als Country Manager der italienischen Tochtergesellschaft Caffarel «sehr erfolgreich» tätig. Peter wird aber nicht Mitglied der Konzernleitung: Kitzmantels entsprechende Aufgaben übernehmen die verbleibenden Mitglieder des Gremiums. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 03.10.2017, 15:44 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben