Sihlwald

Bald mehr Platz für Museumsbahnen

Die Zürcher Museums-Bahn hat eine Baubewilligung für die Vergrösserung ihrer Remise im Sihlwald erhalten. Dies kommt einer kleinen Sensation gleich. Der Baustart ist jedoch noch offen.

Zu klein für alle Nostalgiewagen: Die Zürcher Museumsbahn darf die Remise im Sihlwald ausbauen.

Zu klein für alle Nostalgiewagen: Die Zürcher Museumsbahn darf die Remise im Sihlwald ausbauen. Bild: Manuela Matt

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Remise vis-à-vis des Bahnhofs Sihlwald der Zürcher Museums-Bahn (ZMB) darf vergrössert werden. Die Baubewilligung für eine Verlängerung um zwölf Meter sihlaufwärts liegt vor — was durchaus erstaunen darf. Dies, weil sich das Eisenbahnwagendepot in einer Zone in Sihlnähe befindet, in welcher eigentlich nicht gebaut werden darf. Öffentliche Gewässer sind in der Schweiz besonders geschützt. Das heisst, es darf in Ufernähe nicht grundsätzlich gebaut werden. Prinzipiell sind weder neue Bauten noch Park- und Abstellplätze, Wege, Strassen und Zufahrten oder ähnliches zugelassen.

Kleinkrokodil soll unter Dach

Doch die Zürcher Museums-Bahn erhielt nichtsdestotrotz eine Ausnahmebewilligung für die Vergrösserung des Wagendepots, das zur Unterbringung ihrer Nostalgiezüge dient. «Wir bekamen die Bewilligung, weil es schlicht keine andere Möglichkeit gibt, um den dringend nötige Anbau zu realisieren», erklärt der Horgner Gemeindepräsident Theo Leuthold (SVP), der auch Präsident der ZMB ist. Nötig ist die Vergrösserung, weil das Fahrzeug Kleinkrokodil bei der Manegg «vor sich hinrostet», wie es Leuthold formuliert. Auch ein Sihltaler Packwagen benötigt ein Dach über dem Kopf.

Der Baustart ist zurzeit noch offen. Dies, weil die Finanzierung nicht unter Dach und Fach ist. Anfang Januar findet ein Workshop der ZMB zum Thema Finanzierung statt. Vorgesehen sei beispielsweise, den Lotteriefonds anzugehen, schickt Leuthold voraus. Eine halbe Million Franken, die laut dem ZMB-Präsidenten für den Ausbau reserviert gewesen wäre, musste stattdessen für Reparaturen an Unfallwagen eingesetzt werden. Ein 125-jähriger Nostalgiewagen der Museums-Bahn wurde im Februar 2016 bei einer Kollision in Sihlbrugg beschädigt. Trotz unsicherer Finanzierung ist schon jetzt klar, dass der Baustart spätestens 2019 erfolgen muss, sonst läuft die Bewilligung ab. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 05.01.2018, 16:46 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!