Au-Wädenswil

«Auf einen Mann warte ich höchstens 15 Minuten»

Frieda Hodel ist in der Au aufgewachsen. Ab nächstem Montag ist sie als erste Schweizer Bachelorette im TV zu sehen, wo sie ihren Mann fürs Leben sucht. Sie hat kein Problem damit, dass die Schweiz durch die Sendung ihr Intimstes kennen lernt.

Bachelorette Frieda Hodel: «Ein Traumpartner sollte keinen Bierbauch haben.»

Bachelorette Frieda Hodel: «Ein Traumpartner sollte keinen Bierbauch haben.» Bild: zvg

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Frieda Hodel, ich bin zu spät zum Interviewtermin erschienen. Wann mussten Sie das letzte Mal auf einen Mann warten?
Frieda Hodel: Gute Frage. Ich habe gerne zuverlässige Leute. Auf einen Mann warte ich höchstens 15 Minuten. Wenn er sich bis dann nicht gemeldet und erklärt hat, warum er zu spät kommt, bin ich weg.

Sie sind in der Au aufgewachsen und haben bis vor kurzem dort in einem Elektro-Muskelstimulationsstudio gearbeitet. Nun sind Sie die erste Bachelorette der Schweiz. Gibt es keine tollen Männer in der Au?
Gibt es sicherlich. Vielleicht habe ich sie einfach nie getroffen.

Einen neuen Partner kennen zu lernen, ist eine ziemlich intime Angelegenheit. Warum haben Sie sich dafür entschieden, sich dabei von der ganzen Schweiz beobachten zu lassen?
Mutig, oder? Es ist ein Abenteuer. Wahrscheinlich das grösste Abenteuer meines Lebens. Eigentlich bin ich ein Beziehungsmensch. Ich war immer in Beziehungen. Die Menschen, die mich kennen, hätten diesen Schritt von mir wahrscheinlich nicht erwartet. Ich wollte aber einmal etwas wagen, das nicht der Norm entspricht.

Wie wird man Bachelorette? Muss man sich dafür bewerben, und dann entscheidet ein TV-Sender, wer sich am besten zum Verlieben eignet?
Nein, bewerben kann man sich dafür nicht. Man wird angefragt. Ich stand ja bereits schon ein wenig in der Öffentlichkeit, dadurch, dass ich im Jahr 2002 an den Miss-Schweiz-Wahlen teilgenommen habe und seither an Modeschauen zu sehen war. Und ich war auch viel an Events. So wurde ich entdeckt.

Was ist Ihnen wichtig an einem Mann?
Vertrauen und Zuverlässigkeit sind mir sehr wichtig. Dann sollte er wie ich sportlich sein und keinen Bierbauch haben.

Vertrauen und Zuverlässigkeit? Ein Mann macht doch in einer solchen Show mit, damit er im Fernsehen zu sehen ist. Nicht, um eine vertrauensvolle Beziehung aufzubauen.
Ich kann nur für mich sprechen. Ich habe diesen Schritt nicht gemacht, um im Fernsehen zu sein. Ich wollte Männer auf eine andere Art und Weise kennen lernen. Hier habe ich lediglich mein Umfeld und meine Freunde. Die Männer in dieser Show hätte ich ansonsten wahrscheinlich nie kennen gelernt. Die Kameras waren irgendwann vergessen.

Dennoch stehen Sie jetzt mit privaten Angelegenheiten in der Öffentlichkeit. Kürzlich haben Sie ein Bild Ihres Kühlschranks im Internet veröffentlicht. Die Boulevardmedien haben darin ein Medikament gegen Scheidenpilz entdeckt und daraus eine Geschichte gemacht. Peinliche Sache.
Ich musste lachen, so quasi, die Bachelorette juckts zwischen den Beinen.

Jetzt lachen Sie darüber. Aber ist Ihnen die Sache nicht auch unangenehm, wenn Sie das nächste Mal mit Ihren Eltern oder Freunden essen gehen? Die wissen das nun auch.
Natürlich ist es eine intime Sache. Aber wir waren für den Dreh in Thailand. Da gibt es sehr schöne Orte und manchmal auch solche, die hygienisch gesehen nicht so toll sind. Aber ich habe mein Statement dazu auf Facebook gepostet. Solche Tabletten sind gut für jeden.

Am nächsten Montag startet die Bachelorette-Staffel. Werden Sie die Sendungen schauen und sich selber beim Flirten zuschauen?
Ich werde sicher zuschauen. Das abgedrehte Material habe ich auch noch nicht gesehen. Ich bin gespannt auf die Folgen und wie sie beim Publikum ankommen.

Wie geht Ihr Leben nun weiter, nachdem Sie nicht mehr in der Au arbeiten?
Ich werde weiterhin als Model arbeiten und Kunden beim Elektro-Muskelstimulationstraining helfen. Mein nächstes grosses Projekt wird ein Blog über Lifestyle und Ernährung sein. (Zürichsee-Zeitung)

Erstellt: 22.04.2015, 15:47 Uhr

Bachelorette

Ab Montag, 27. April, 20.15 Uhr, auf dem Fernsehsender 3+

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben