Wädenswil

1,75 Millionen teurer Umbau für einen reibungslosen Gymialltag

Im Juni startet der Umbau des ehemaligen Von Roll-Gebäudes in der Au. In einem Jahr sollen Kantonsschüler das Provisorium beleben.

Äusserlich verändert sich nichts, doch das Innere des ehemaligen Von Roll-Gebäudes in der Au soll nach dem Umbau Platz für 500 Schüler bieten.

Äusserlich verändert sich nichts, doch das Innere des ehemaligen Von Roll-Gebäudes in der Au soll nach dem Umbau Platz für 500 Schüler bieten. Bild: Michael Trost

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Ab dem Schuljahr 2020/2021 sollen die ersten Kantonsschüler in Wädenswil unterrichtet werden. Vorerst in einem Provisorium, dem ehemaligen Von Roll Gebäude an der Steinacherstrasse 101 in der Au. Zwar sind in dem Gebäude, das zuletzt als Militärschule diente bereits Hörsäle vorhanden, doch damit es auch tauglich für Kantonsschüler ist, bedarf es einiger Umbauarbeiten. Ein Baugesuch hat die Bauherrin, die Helvetica Property Six AG, nun eingereicht.

Mietvertrag gilt 10 Jahre

Platz für 500 Schüler soll das Provisorium bieten. Die Fassade bleibt unverändert doch für den Innenausbau rechnet die Bauherrin mit Baukosten über 1,75 Millionen Franken. Der Mietvertrag mit dem Kanton Zürich endet 2030. Bis dahin soll das Gymnasium für 1000 Schüler auf dem Areal des Au-Parks realisiert sein.

Insgesamt erhält das Gebäude an der Steinacherstrasse 29 Klassenzimmer. Davon elf im Erdgeschoss, zehn im ersten und acht Klassenzimmer im zweiten Obergeschoss. Während im Erdgeschoss die Labore für Chemie, Physik und Biologie untergebracht werden, sowie die Räume für Bildnerisches Gestalten und Musik, befinden sich in den oberen Geschossen die Klassenräume. Auch eine Mensa mit 55 Sitzplätzen wird den Schülern des Provisoriums zur Verfügung stehen. Zudem sind Aufenthaltsräume und eine Mediathek geplant. Lehrerzimmer, Sekretariat und das Büro des Rektors sind ebenfalls auf den beiden oberen Stockwerken verteilt.

«Für das Provisorium der Kantonsschule bietet das Gebäude die optimalen Voraussetzungen.»Wolfgang Annighöfer, Abteilung Finanzen und Bauen Kanton Zürich

Im Aussenraum, auf der Rückseite des Gebäudes entlang des Langwieswegs soll ein Pausenplatz mit einer Fläche von 512 Quadratmetern realisiert werden. Dieser bietet Raum für Basketball, Volleyball und Tischtennis.

Bei der Vorbereitung der Baueingabe hat sich die Bauherrin mit der Abteilung Finanzen und Bauen und dem Hochbauamt des Kantons Zürich abgesprochen. «Für das Provisorium der Kantonsschule bietet das Gebäude die optimalen Voraussetzungen», sagt Wolfgang Annighöfer, Leiter der Abteilung Finanzen und Bauen des Kantons Zürich. Die Wände seien zum Teil bereits verschiebbar, so dass nur wenige abgebrochen oder versetzt werden müssen. «Bereitgestellt werden müssen noch ein Wlan-Netz sowie Video- und Audiogeräte», sagt Annighöfer. Ausserdem müsse eine Schliessanlage eingebaut werden und Schreinerarbeiten stünden an.

Turnhalle gesucht

Ständig im Gespräch ist der Kanton mit der Stadt Wädenswil bezüglich der Kapazität von Turnhallen. «Es gilt mit der Stadt Wädenswil abzusprechen, wann und wo die Kantonsschüler Sport machen können», sagt Annighöfer, denn eine Turnhalle steht im Provisorium nicht zur Verfügung.

Eine besondere Herausforderung stelle ausserdem der Schallschutz da. «In wie weit dieser angepasst werden muss, wird sich erst bei laufendem Schulbetrieb herausstellen», sagt Annighöfer. Er rechnet mit einer Umbauzeit von rund sechs Monaten. Danach sei das Provisorium bereit für das Schuljahr.

Erstellt: 26.02.2019, 17:11 Uhr

Artikel zum Thema

Wädenswil präsentiert überarbeitetes Au-Park-Projekt

Video Die Kritik am Au-Park war gross: Gegen den Gestaltungsplan gingen 22 Einwendungen ein. Die Stadt Wädenswil hat am Mittwoch, zusammen mit Grundstückeigentümer und Kanton, den überarbeiteten Gestaltungsplan präsentiert. Mehr...

Neues Gymnasium in Wädenswil startet Mitte 2020

Wädenswil Das linke Zürichseeufer erhält eine kantonale Mittelschule: Der Kantonsrat hat am Montag dem Standort Wädenswil klar zugestimmt – wegen steigender Schülerzahlen und voller S-Bahnen. Mehr...

«Wir leihen Lehrer für das neue Gymi aus»

Kantonsschule Das Gymiprovisorium in Uetikon steht, im August nimmt es den Betrieb auf. Aus dem Nichts schulpädagogisch aufgebaut hat die Schule Urs Bamert. Er macht nun das gleiche noch einmal – fürs geplante Gymi in Wädenswil. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.