Zum Hauptinhalt springen

Kritik an SBB-PlänenHombrechtikon will Bau von Abstellgleisen in Feldbach verhindern

Sechs Abstellgleise à 500 Meter sollen auf Landschaftsschutzgebiet in Feldbach entstehen. So wollen es der Kanton und die SBB. Der Hombrechtiker Gemeinderat wehrt sich vehement.

Links die Bahnstrecke, rechts die Wiese: Bis spätestens 2045 wollen der Kanton und die SBB an dieser Stelle in Feldbach eine Abstellanlage errichten.
Links die Bahnstrecke, rechts die Wiese: Bis spätestens 2045 wollen der Kanton und die SBB an dieser Stelle in Feldbach eine Abstellanlage errichten.
Foto: Michael Trost

Die Zugstrecke zwischen Feldbach und Uerikon ist nur wenig überbaut. Besonders auf Hombrechtiker Gebiet folgt eine Grünfläche der anderen, bevor der Zug die Grenze nach Stäfa überquert. Doch nun soll dort eine Abstellanlage für die SBB entstehen. Das ist der neusten Teilrevision des kantonalen Richtplans, welcher die künftige Stossrichtung der Zürcher Raumentwicklung festlegt, zu entnehmen.

Konkret sollen in einem Zeithorizont von rund 20 bis 25 Jahren westlich des Bahnhofs Feldbach sechs Abstellgleise à 500 Meter Länge erstellt werden. Diese gelten dann als Standort für Rollmaterial der SBB, beispielsweise für kurzfristig nicht zu brauchende Personenzüge. Doch der Plan birgt Konfliktpotenzial: Nicht nur soll die Anlage so gross wie dreieinhalb Fussballfelder werden, sondern auch auf landschaftlich sensiblem Gebiet entstehen. Letzteres räumt selbst die kantonale Baudirektion ein. Bereits regt sich lokaler Widerstand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.