Zum Hauptinhalt springen

Corona im AltersheimHier wütet das Coronavirus ganz besonders

Die Alterszentren am Zürichsee kämpfen mit dem Coronavirus. Allein im Widmerheim in Horgen starben 16 Menschen, die am Virus erkrankt waren.

Für Altersheime ist das Coronavirus besonders gefährlich. Trotz Schutzmassnahmen sind Ausbrüche schwierig zu verhindern.  

Symbolfoto: Franziska Rothenbuehler
Für Altersheime ist das Coronavirus besonders gefährlich. Trotz Schutzmassnahmen sind Ausbrüche schwierig zu verhindern.

Symbolfoto: Franziska Rothenbuehler

Corona forderte in den letzten Wochen viele Todesopfer am Zürichsee – vor allem im Bezirk Horgen. Das linke Zürichseeufer muss die zweithöchste Todesrate im Kanton vermelden. In den letzten drei Wochen starben 33 Menschen, die an Corona erkrankt waren. Im Bezirk Meilen waren es zur gleichen Zeit sechs. Noch im Oktober starben nur zwei Corona-Patienten im Bezirk Horgen, am rechten Zürichseeufer keiner. Dabei haben die Fallzahlen gar nicht zugenommen, wie die offiziellen Zahlen des Kantons Zürich zeigen. Am meisten Corona-Positive wurden in der letzten Oktoberwoche getestet. 518 im Bezirk Horgen, 424 im Bezirk Meilen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.