Zum Hauptinhalt springen

Parallelen zum Coup von 2014Schockt die SVP ihre Gegner wieder?

Schlechte Umfragewerte, dann ein Sieg an der Urne: Könnte sich bei der Begrenzungsinitiative wiederholen, was 2014 bei der Masseneinwanderungs­­initiative geschah? Das sagen Experten.

Abstimmungsplakat für die  SVP-Volksinitiative «gegen Masseneinwanderung»: Anfang 2014 wurde die Vorlage an der Urne angenommen.
Abstimmungsplakat für die SVP-Volksinitiative «gegen Masseneinwanderung»: Anfang 2014 wurde die Vorlage an der Urne angenommen.
Foto: Arno Balzarini (Keystone)

Es gibt mehrere Parallelen: Alle gegen die SVP. Eine Schlacht um Studien – sie sollen belegen, dass die Zuwanderung ein Problem ist oder für die Schweiz unverzichtbar, je nach Auftraggeber. Und Umfragewerte, die auf ein solides Nein hindeuten oder zumindest einen grossen Vorsprung der Gegnerschaft. Das war Anfang 2014 so, kurz bevor über die Masseneinwanderungsinitiative (MEI) der SVP abgestimmt wurde. Und es wiederholt sich heute mit der Begrenzungsinitiative (BGI), mit der die SVP nachdoppelt.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.