Zum Hauptinhalt springen

Covid-Impfung in ThalwilHerkulesaufgabe Impfaktion

Das Planen der Impfaktion gegen Covid-19 stellt für ein Alterszentrum wie Serata in Thalwil eine Herausforderung dar – und ist mit einem gewissen Bibbern verbunden.

Bevor in einem Alterszentrum mit dem Impfen gegen Covid-19 begonnen werden kann, sind aufwendige Vorbereitungen nötig.
Bevor in einem Alterszentrum mit dem Impfen gegen Covid-19 begonnen werden kann, sind aufwendige Vorbereitungen nötig.
Foto: Keystone (Urs Flüeler)

Vielen erscheint die Möglichkeit, sich gegen Covid-19 impfen lassen zu können, als Lichtblick – als Möglichkeit, bald wieder etwas Normalität im Alltag zurückzugewinnen. Seit Anfang Woche läuft im Kanton Zürich die Impfaktion in den gut 400 Altersinstitutionen. Sämtliche Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende mit Bewohnerkontakt können sich gegen Covid-19 impfen lassen. Bis Mitte März sollen alle, die das wünschen, ein erstes Mal geimpft sein.

Michael Jäger ist Geriater und zeichnet für die ärztliche Leitung des Alterszentrums Serata in Thalwil verantwortlich. Er sagt: «Es ist für die Heime ein grosser Schritt, dass es mit den Impfungen losgeht.» Serata hat Erfahrung mit dem grassierenden Coronavirus. Das Thalwiler Alterszentrum ist zwar von der ersten Welle im Frühling verschont geblieben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.