Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Archäologischer FundGrösstes Maya-Monument der Welt entdeckt

Die Anlage Aguada Fénix in Mexiko in der Lidar-Rekonstruktion

Künstlich aufgeschüttete Plateaus

Das Bauwerk lag vor den Augen der Bewohner

Noch keine Eliten in früheren Zeiten

25 Kommentare
Sortieren nach:
    Sascha Streit

    "hatten die frühen Maya noch keine mächtigen Eliten - und waren dennoch in der Lage, ein gewaltiges Projekt wie Aguada Fénix zu organisieren"

    Glaube ich sogar. Wenn man schaut wie heute das meiste, was privatisiert und profitisiert wird, vor die Hunde geht (inkl der Arbeitenden, Umwelt, Moral, Geistiges usw). Die Menschheit verschenkt da gewaltiges Potential nur um Höllenbewohnerinstinkte wie Gier und Machtgelüste zu befrieden. Hochentwickelt ...