Zum Hauptinhalt springen

Grosser Andrang in MännedorfAn der Gemeindeversammlung wurde es ganz schön knapp

Fast 250 Stimmberechtigte nahmen am Montag an der Männedörfler Gemeindeversammlung teil. Um ein Haar hätte die Gemeinde deswegen einen Plan B umsetzen müssen.

Die Gemeindeversammlung in Männedorf war am Montagabend gut besucht.
Die Gemeindeversammlung in Männedorf war am Montagabend gut besucht.
Archivfoto: Manuela Matt

Unter normalen Umständen bietet der Männedörfler Gemeindesaal inklusive Empore Platz für 528 Personen. Am Montag sah allerdings wegen der Corona-Pandemie alles anders aus. Die Gemeinde hatte für 250 Personen im Gemeindesaal und auf der Empore Stühle vorbereitet. Zudem standen dem Schutzkonzept entsprechend 20 Reservestühle parat.

Diese Anzahl von 270 Personen im Saal wurde nicht überschritten, aber beinahe ausgereizt. Wie Gemeindeschreiber Jürg Rothenberger bestätigt, waren zwischenzeitlich 252 Frauen und Männer, darunter 243 Stimmberechtigte, sechs Verwaltungsmitarbeiter und drei nicht stimmberechtigte Personen im Saal. Zusätzlich war noch der Gemeinderat vor Ort.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Mehr zum thema