Zum Hauptinhalt springen

Spital muss Fenster schliessenGebärende nerven Nachbarn des Spitals Männedorf

Für das Stöhnen und Schreien werdender Mütter hat ein Anwohner des Spitals Männedorf wenig Gehör. Jetzt muss das Spital Massnahmen im Gebärsaal treffen.

Weil ein Nachbar sich am Stöhnen und Schreien der werdenden Mütter stört, hat sich das Spital Männedorf Kühlungsgeräte für den Gebärsaal beschafft.
Weil ein Nachbar sich am Stöhnen und Schreien der werdenden Mütter stört, hat sich das Spital Männedorf Kühlungsgeräte für den Gebärsaal beschafft.
Archivfoto: Doris Fanconi

Was gibt es Schöneres als eine erfrischende Sommerbrise? Das sagt sich auch das Spital Männedorf. An warmen Tagen öffnet es darum gerne auch mal die Fenster zum Gebärsaal. Künftig dürfte damit jedoch Schluss sein.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.