Zum Hauptinhalt springen

Eishockey: Swiss LeagueGCK Lions werden für Fehler hart bestraft

Nach zuletzt zwei Erfolgen mussten die GCK Lions gegen ein effizientes Olten zu Hause unten durch und verloren klar 3:7. GCK-Topskorer Ryan Hayes gelang ein Hattrick.

Ein Topskorerhelm verpflichtet: Der  US-Amerikaner Ryan Hayes erzielte für die GCK Lions alle drei Tore.
Ein Topskorerhelm verpflichtet: Der US-Amerikaner Ryan Hayes erzielte für die GCK Lions alle drei Tore.
Foto: Walo da Rin

Schnell wurde in Eishalle in Küsnacht klar, dass die Gäste aus Olten ein starkes Team mit klarem Aufwärtstrend stellten. Ihre 2:0-Führung nach dem ersten Drittel resultierte aus klaren Defensivfehlern der GCK Lions. Beim 1:0 brachten die Lions die Scheibe nicht weg, beim dritten Nachschuss rutschte dann Daniel Carbis die Scheibe unter Torhüter Jeffrey Meier durch. Noch gravierender war der Fehler, der dem 0:2 aus Sicht der Gastgeber voraus ging. Ein GCK Lions Spieler vertändelte an der blauen Linie als hinterster Mann die Scheibe, Oltens Topskorer Garry Nunn liess sich nicht zweimal bitten, spielte GCK-Hüter Meier aus und traf.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.