Zum Hauptinhalt springen

Erste Saisonniederlage Absteiger Xamax bremst GC

Die Grasshoppers nutzen auf der Maladière ihre Chancen nicht und unterliegen 0:1. Die Zürcher bleiben trotzdem an der Ranglistenspitze der Challenge League.

Andre Santos (links) kann Jason Mbock den Ball nicht abnehmen.
Andre Santos (links) kann Jason Mbock den Ball nicht abnehmen.
Foto: Jean-Christophe Bott/Keystone

Die gute Nachricht für GC kommt Anfang Woche: Petar Pusic bleibt, er hatte ein Angebot des FC Basel auf dem Tisch. Vor einem Jahr hätten die Grasshoppers ein solches wohl angenommen. Die schlechte kommt einige Tage später: GC verliert, weil Xamax «zu acht hinten stand». So sieht das GC-Stürmer Demhasaj. Sein Team hat zwei der ersten drei Spiele gewonnen, ohne ein Gegentor zu kassieren. Gegen Xamax gelingt das während zehn Minuten, dann sieht Schmid Gelb, weil er Dominguez an der Strafraumgrenze zurückreisst. Xamax-Stürmer Mafouta verwandelt den Freistoss, der Ball wird von der Mauer so abgefälscht, dass Goalie Matic chancenlos ist. «Ein Pech-Tor», findet Demhasaj.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.