Eröffnungsspiele sind immer langweilig? Nicht ganz!

Das erste Spiel einer WM hat den Ruf, wenig herzugeben. Das stimmte oft – und doch schrieben einige Begegnungen Geschichte.

Die Spieler tanzen, die Vuvuzelas surren: Das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko an der WM 2010.

Die Spieler tanzen, die Vuvuzelas surren: Das Eröffnungsspiel Südafrika gegen Mexiko an der WM 2010.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Russland gegen Saudiarabien. Würde diese Affiche nicht das WM-Eröffnungsspiel darstellen, das Interesse an der Begegnung würde sich wohl in Grenzen halten. Die beiden Teams sind die am schlechtesten platzierten WM-Teilnehmer in der Fifa-Weltrangliste. Doch in früheren Jahren hielten scheinbar spektakuläre Eröffnungsspiele oft nicht, was sie sollten. Dafür waren andere überraschend unterhaltsam, oder sie schrieben gar Geschichte. Eine Auswahl:

1930Frankreich - Mexiko 4:1

Lucien Laurent, ein Automechaniker aus Sochaux, schoss in Montevideo das erste WM-Tor in einem unterhaltsamen Spiel. Es ist bis heute das Eröffnungsspiel mit den zweitmeisten Toren. Nur 2006 zwischen Deutschland und Costa Rica (4:2) fand der Ball den Weg öfters ins Netz.

Die WM-Premiere fand in Uruguay statt. Bild: Keystone

1938Schweiz - Deutschland 1:1 n. V.

Das erste von zwei Eröffnungsspielen mit Schweizer Beteiligung fand in Paris statt. Nationale Fussballgeschichte schrieb vor allem das Wiederholungsspiel nach jenem 1:1. Die Eidgenossen bezwangen Nazideutschland 4:2. Das zweite Eröffnungsspiel verlor die Schweiz 1962 gegen Chile 1:3.

Zuerst 1:1, im Wiederholungsspiel 4:2. Die Schweizer schafften gegen Deutschland 1938 einen Coup. Bild: Keystone

1950 Brasilien - Mexiko 4:0

Das Maracanã war eine Baustelle, trotzdem jubelten 160'000 Zuschauer nach dem Kantersieg ihrer Seleção zu. Beim Final gegen Uruguay sollen gegen 200'000 Zuschauer im Stadion gewesen sein. Nach der 1:2-Niederlage trauerte das ganze Land.

160'000 Leute sollen 1950 den Weg ins Maracanã gefunden haben. Bild: Getty Images

1978Deutschland - ­Polen 0:0

«Viele Pfiffe und kein Tor in einem gehaltlosen Eröffnungsmatch: 78'000 enttäuschte Zuschauer im River-Plate-Stadion.» So titelte die NZZ am 2. Juni 1978. Nun, das 0:0 zwischen Deutschland und Polen in Buenos Aires war bereits das vierte torlose Eröffnungsspiel in Serie. Es blieben die einzigen vier. Das kurze Highlight-Video soll verdeutlichen, dass es heute zwischen Russland und Saudiarabien kaum schlimmer kommen kann.

Einige Halbchancen als Highlights: Das 0:0 zwischen Deutschland und Polen. Video: YouTube

1986Italien - Bulgarien 1:1

Das Unentschieden zwischen Italien und Bulgarien (1:1) blieb vor allem deshalb in Erinnerung, weil im Aztekenstadion von Mexiko-Stadt erstmals La Ola durch ein Fussballstadion lief. Eröffnungsspiele können also durchaus Geschichte schreiben – und dann in Werbungen von Süssgetränke-Herstellern landen.

Coca-Cola wirbt mit La Ola. Video: YouTube

2002Frankreich - Senegal 0:1

Senegal war der Neuling, der in Seoul den Titelverteidiger überrumpelte. Torlos flog Frankreich schliesslich heim – und Senegal segelte bis in den Viertelfinal.

Thierry Henry trifft nur das Aluminium: Senegal schlägt Frankreich. Video: YouTube

2010
Südafrika - Mexiko 1:1

Was surrt denn hier? Die Südafrikaner überraschten 2010 mit einem Fangegenstand der spezielleren Art: der Vuvuzela. Auch sportlich hielten sie gegen Mexiko beim 1:1 mit. Als Siphiwe Tshabalala im Startspiel den schnellen Konter der Gastgeber wunderschön zur Führung vollendete, gab es kein Halten mehr. Diese 1:25 Minuten Video lohnen sich auch wegen des Torjubels ganz besonders. Ton an!

Traumtor, Tänzchen, Vuvuzelas: Das 1:0 zwischen Südafrika und Mexiko. Video: YouTube (te/wie)

Erstellt: 14.06.2018, 14:27 Uhr

Artikel zum Thema

Alle WM-Teilnehmer und ihre Titelchancen

32 Mannschaften, 5 Kategorien, 1 Pokal: Wer sind die Titelanwärter? Wer zählt zu den ersten Herausforderern? Und wer ist nur Punktelieferant? Mehr...

Der Zuschauer, der gegen die Schweiz mitstürmt

Dani Alves ist verletzt und verpasst die WM. Der brasilianische Verteidiger wird beim Zuschauen wieder zum Kind. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.

Kommentare