Zum Hauptinhalt springen

Züri West kommen ans Blues ’n’ Jazz

Vor­zeitig wurde ein weiterer Hauptact des diesjährigen Blues ’n’ Jazz bekannt. Die Berner Band Züri West spielt am Samstagabend auf dem Fischmarktplatz.

Die Berner Band Züri West tritt auf ihrer Tour Anfang Juli auch in Rapperswil-Jona auf.
Die Berner Band Züri West tritt auf ihrer Tour Anfang Juli auch in Rapperswil-Jona auf.
zvg

Nächste Woche wollte die Festivalleitung weitere News zum Blues ’n’ Jazz 2017 bekannt geben, welches vom 29. Juni bis 2. Juli stattfindet. Angekündigt waren unter anderen die Hauptacts für Donnerstag und Samstag. Nun ist ein Name bereits vorher durchgesickert. Züri West kommen am 1. Juli in die Rosenstadt. Die Berner Band, die unbestritten als nationale Rockgrösse bezeichnet werden darf, wird am Samstagabend nach 22 Uhr auf der Bühne am Fischmarktplatz auftreten. Das Datum ist im Tourplan auf der Webseite der Band ersichtlich.

Die Platten der Berner Band, die seit mehr als 30 Jahren zur Schweizer Musikgeschichte gehören, wurden mit Dreifachplatin ausgezeichnet; ihr Album «Göte­borg» belegte drei Wochen lang Platz 1 der Schweizer Album-Charts. Mit Songs wie «I schänke dir mis Härz» haben Züri West eine ganze Nation infiziert. An den Swiss Music Awards 2014 wurde die Band mit einem Out­standing Achievement Award ausgezeichnet.

Bob Geldof am Freitagabend

Bereits seit Anfang Dezember ist bekannt, dass am Freitagabend mit Bob Geldof ein internationaler Topact das Blues ’n’ Jazz beehren wird. Der Ire wurde unter ande­rem im Jahr 1985 durch ­seine «Live Aid»-Konzerte bekannt, mit deren Erlös er die Hungerkatastrophe in Äthiopien lindern wollte. Das Musikprojekt brachte damals 150 Millionen Dollar zusammen.

Weitere bereits bekannte Head­liner sind das Berner Duo Chubby Buddy, der aus Chi­cago stammende Bluesmusiker Toronzo Cannon, der New Yorker Gitarrist Popa Chubby sowie das Henrik Freischlader Trio, in dem der Musiker Bassist Alex Grube und Drummer Carl-Michael Gra­bin­ger um sich schart.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch