Zum Hauptinhalt springen

«Wir können mit unseren Entwicklungen kaum noch Schritt halten»

Kunstmaler und Zirkusmacher Rolf Knie erzählt im Gespräch, warum er keine Zeitung mehr liest und ihn Fremdwörter auf die Palme bringen.

Rolf Knie posiert in seiner Galerie vor seinem Werk «Fake News».
Rolf Knie posiert in seiner Galerie vor seinem Werk «Fake News».
Manuela Matt

Eines Ihrer neusten Bilder zeigt einen Affen, der Zeitung liest und trägt den Titel «Fake News». Was ist Ihre Botschaft?

Rolf Knie:Nur noch Affen lesen die Zeitung. Im Ernst, Fake News, das ist ein Thema, das mich schon lange beschäftigt. Es wurden viele Dinge über mich und meine Familie geschrieben, die nicht wahr sind und das ärgert mich sehr. Solange es hierfür kein Gesetz gibt, wird es immer Medien geben, die aus lauter Gier nach starken Auflagezahlen es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. So läuft die Welt geradewegs in ihr Verderben.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.