Zum Hauptinhalt springen

US-Senior gerät am Radquer kaum ausser Puste

Der 64-jährige US-Amerikaner Paul Curley ist der älteste Teilnehmer am Meilemer Radquer. Der Oldie aus Boston meistert den schwierigen Parcours fast spielend.

Paul Curley ist der älteste Querspezialist, der in Meilen an den Start geht. Auf der Strecke wird er von jüngeren Fahrern überrundet
Paul Curley ist der älteste Querspezialist, der in Meilen an den Start geht. Auf der Strecke wird er von jüngeren Fahrern überrundet
Moritz Hager

Querfeldein über Stock und Stein auf klebrigem Boden zu fahren, bestimmt am gestrigen Berchtoldstag das Geschehen rund um das Sportzentrum Allmend. Gegen halb zwölf Uhr macht sich die 4. Kategorie beim Finale der EKZ-Cross-Tour zum Start bereit.

Rund 90 Fahrer der U-19-Elite und Amateurfahrer im Seniorenalter ab 30 Jahren bilden ein grosses Feld. Funktionäre des Schweizer Verbandes für Radsport – neudeutsch Swiss Cycling – und vom Gastgeber Veloclub Meilen inspizieren kurz die Startnummern und die Spezialvelos, die eigens für die Strapazen eines Radquerrennens entwickelt worden sind. Ein Offizieller misst die Reifenbreite. Beträgt diese mehr als 33 Millimeter, muss der Fahrer unverrichteter Dinge wieder davon ziehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.