Zum Hauptinhalt springen

Schützenfest in Biasca

Anders als vor Wochenfrist in Zug gaben sich die Rapperswil-Jona Lakers gegen das Tessiner Farm­team keine Blösse und siegten 7:1.

Fünf Skorerpunkte: Der Kanadier Jared Aulin buchte beim 7:1-Erfolg der Lakers bei den Ticino Rockets ein Tor und vier Assists.
Fünf Skorerpunkte: Der Kanadier Jared Aulin buchte beim 7:1-Erfolg der Lakers bei den Ticino Rockets ein Tor und vier Assists.
Tom Oswald Fotografie

Mit dem 4:3-Heimsieg am Dienstag gegen die als Leader ange­reisten Winterthurer leisteten die Rosen­städter einen ersten Teil der Rehabilitation nach der peinlichen 3:4-Niederlage bei der EVZ Academy. Mit dem diskussions­losen Erfolg in Biasca am Samstag den zweiten. Gerade ihr dominanter Beginn zeigte auf, dass die Lakers ihre Lektion gelernt ­haben, sprich auch die Liganeulinge nicht mehr auf die leichte Schulter nehmen. «Alles andere wäre fahrlässig», betonte Ryan McGregor, der nach überstandener Knieverletzung erstmals in dieser Saison mittun konnte, hinterher. «Denn diese Farm­teams haben sehr talen­tierte Spieler in ihren Reihen. Und wenn die einmal ins Rollen kommen, wird es gefährlich.»

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.