Richterswil

Richterswil geniesst seine Chilbi

Die Chilbi auf dem Horn lockte bei der 35. Auflage allein am Samstag rund 15 000 Besucher an. Sie dauert noch bis Montagabend.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Per Bus, Zug oder Schiff kommen die Besucher am Samstagabend in Scharen auf das Festgelände auf dem Horn, das mit seiner Lage mitten in der Natur und direkt am See seinesgleichen sucht. Auffällig viele junge Familien mit Kinderwagen sind beim Eindunkeln noch immer auf dem Weg zur Chilbi.

Die Eltern drücken an diesem speziellen Tag ein Auge zu, was das Zubettgehen anbelangt. Mit der Zeit trudelt die Jugend ein. Die jungen Dorfschönheiten sind fein herausgeputzt und diskutieren aufgeregt miteinander. Dabei stehen sie unter Beobachtung von sich möglichst cool gebenden Jungs.

Die Leute flanieren erst dem Quai entlang und begutachten die Ware, welche die Marktfahrer feilbieten. Ein Mädchen nimmt sich an einem der zahlreichen Schmuckstände Zeit, zu entscheiden, ob es eine Halskette oder doch lieber ein Armband kaufen will. Das Angebot ist auf sommerliche Zeiten ausgerichtet. Sonnenhütte und -brillen sowie Nützliches für die Badi gibt es in Hülle und Fülle.

19 Kilometer Sternlifaden

Am Eingang zum Park mit den am späteren Abend kunterbunt beleuchteten Chilbibahnen und Festwirtschaften lädt das traditionsgemäss an dieser Stelle aufgestellte, über 150-jährige Karussell zum Verweilen ein. «Glarner Helleri» heisst das Rösslispiel, benannt nach dem Zimmermann Johan Heller, der es Ende des 19. Jahrhunderts gebaut hat. Damals noch ohne Dach, Orgel und Holzboden. In unzähligen Stunden ist es restauriert worden.

Sage und schreibe 92000 Pailletten, 230000 Glaskrallen und 19Kilometer Sternlifaden sind auf dem Karussell verarbeitet. Das Glarner Juwel löst bei Erwachsenen Bewunderung aus, während es den Kindern vor allem darum geht, möglichst schnell einen Jeton für die Fahrt zu ergattern.

Den Betrieb des Karussells führt Denise Moning, die als allseits geschätzte Platzchefin der Chilbi vorsteht. Mit dem Verlauf des Abends zeigt sie sich sehr zufrieden: «Das Hornareal ist Schauplatz der bekanntlich schönsten Chilbi der Region, weil sie so familiär ist.» Es sei immer ein grossartiges Volksfest – auch dieses Mal.

Ein Blick in die Runde bestätigt: Jung und Alt finden zusammen, alles ist friedlich und fröhlich. Rico Schmid, für die Sicherheit an der Chilbi verantwortlich, hat es vor allem die Besucherzahl angetan: Er schätzt die Zahl der am Samstag bisher eingetroffenen Chilbi-Fans auf 15000.

Stockdunkles Labyrinth

Auch die Schausteller fühlen sich wohl in Richterswil. Auf dem Horn befinden sich mitsamt den zahlreichen Schiessbuden der bewährte Autoscooter und eine Himalaya-Bahn, «Disco-Express» genannt. Der «Ski-Lift» deutet an, was es mit der Zentrifugalkraft auf sich hat, und im «Action-House» sei es wie in einem Labyrinth, in dem es sehr laut zu und her gehe und stockdunkel sei, schildert ein US-Tourist aus dem Bundestaat Oregon seine Eindrücke in der Geisterbahn.

Für das leibliche Wohl ist vollumfänglich gesorgt. Nebst den Klassikern wie Hamburger, Bratwurst, Mandeln, Magenbrot und Zuckerwatte bietet die Vielzahl von Essständen ebenso gutbürgerliche und exotische Gerichte an. Es brutzelt ohne Unterbruch auf den Grills, auch in den meist bis auf den letzten Platz gefüllten Festzelten, betrieben von lokalen Vereinen. Besonders lange ist die Warteschlange beim Tibeter Verein Ngari Korsum Schweiz. Die selbst gemachten Momos sind der Renner. Und immer noch herrscht auch bei vorgerückter Stunde auf dem Horn ein stetes Kommen und Gehen.

Die Chilbi dauert am Montag noch von 13.30 bis 22 Uhr.

Erstellt: 11.08.2019, 21:35 Uhr

Umfrage

Warum ist für Sie die Richterswiler Chilbi die schönste am Zürichsee?

Andrea Moser, Horgen

«Seit meiner Kindheit gehe ich immer an die Richterswiler Chilbi, treffe hier viele Leute. Für mich ist sie wirklich die schönste Chilbi am See.»

Jürg Trachsel, Richterswil

«Von der Grösse her ist die Richterswiler Chilbi ein Ort, wo man sich noch kennt. Zudem stimmt für mich die Mischung zwischen bestehenden und neuen Fahrgeschäften. Auch die Mischung zwischen den Verpflegungsständen der verschiedenen Richterswiler Vereine und der kommerziellen Anbieter stimmt für mich.»

Alexandra Bürgin, Richterswil

«Coole Leute, traumhafter Platz, guter Mix zwischen Bahnen und Verkaufsständen. Ich bin happy mit der Richterswiler Chilbi.»

Eva Streuli, Samstagern

«Wegen der Fahrgeschäfte muss man nicht hierherkommen, das Angebot ist eher bescheiden. Für mich ist es jedoch der schönste Chilbiplatz am ganzen Zürichsee. Zudem trifft man hier viele einheimische Chilbibesucher.»

Stefan Bürgler, Richterswil

«Ich besuche verschiedene Chilbis rund um den See. Der Platz auf dem Richterswiler Horn ist als Standort für die Chilbi einfach einmalig.»

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.