Kolumne

Fashionista mit 3

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wir versuchen wirklich, unsere Kinder geschlechtsneutral zu erziehen. Was das Thema Kleidung betrifft, funktioniert es aber nicht. Da versagen wir vollkommen. Während der 6-jährige Sohn anzieht, was er gerade findet oder was ich ihm in die Hand drücke, ist die Sache bei der 3-Jährigen etwas komplizierter. Das Meitli ist eine Fashionista!

All die zu klein gewordenen Kleider des Grossen, die in unserem Keller lagern, könnte ich eigentlich ungesehen in die Kinderkleiderbörse bringen. Denn Madame trägt kein Blau oder Grün. Und keine Hosen. Nie! Egal, ob es schneit oder die Sonne vom Himmel brennt, die Kleine trägt Leggins.

Am Anfang versuchte ich noch wortreich oder mit sanfter Gewalt, das Mädchen von den Vorzügen warmer Kleidung zu überzeugen. Nachdem die Sirene aber wiederholt in den höchsten Tönen geheult, mich mit Fäusten traktiert und das unliebsame Kleidungsstück schliesslich wieder ausgezogen hatte, habe ich aufgegeben. Immerhin konnten wir uns darauf einigen, dass sie bei kühlem Wetter einen Rock oder ein Kleid über die Leggins trägt. So sind wir beim typischen Mädchenoutfit gelandet.

Natürlich will die Kleine nicht irgendwelche Leggins, Röcke oder Shirts tragen. Für jeden Tag gibt es die einzig richtige Wahl. Und es ist unmöglich, an zwei aufeinanderfolgenden Tagen das Gleiche anzuhaben. Meine 3-Jährige weiss auch, welche Kombinationen drinliegen und welche auf gar keinen Fall. An ihrem Geschmack lässt sich noch zweifeln. Wobei: So schlecht ist er gar nicht. Etwas mehr Mut in der Farbenkombination würde mir sicher auch gut stehen!

Trage ich ein neues Kleidungsstück, ist die modebewusste Tochter die Erste, die es bemerkt. Und ich gebe es zu: Ich freue mich, wenn die Kleine an mir hoch- und runterschaut und schliesslich anerkennend sagt: «Schön, Mami!» (Zürcher Regionalzeitungen)

Erstellt: 19.05.2017, 16:24 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Kommentare

Blogs

Ein Abschied, der Spuren hinterliess

Unfruchtbar und plötzlich doch schwanger

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!