Zum Hauptinhalt springen

Neuer Badelift erleichtert Einstieg in den See

Die Gemeinde Küsnacht hat nach dem Kusenbad nun auch im «Sträme» einen Badelift installiert. Damit kommen auch gehbehinderte Menschen problemlos ins Wasser.

Badmeister Temo Lesuma (von links), Gemeinderat Ueli Schlumpf und Andy Meier von der Küsnachter Verwaltung demonstrieren, wie der Badelift funktioniert.
Badmeister Temo Lesuma (von links), Gemeinderat Ueli Schlumpf und Andy Meier von der Küsnachter Verwaltung demonstrieren, wie der Badelift funktioniert.
Sabine Rock

«Einmal am Hebel ziehen und der Stuhl senkt sich von alleine ins Wasser», erklärt Andy Meier von der Liegenschaftenabteilung der Gemeinde Küsnacht. Er de­monstriert, wie der neue Badelift im Strandbad in Küsnacht funktioniert. Man setzt sich auf den blauen Plastikstuhl und betätigt den Hebel. Automatisch dreht sich der Sitz vom Steg weg über den See und senkt sich langsam ins Wasser. Wer wieder hochfahren will, betätigt denselben Mechanismus. Der Lift funktioniert mit Wasserdruck aus einer Hochdruckleitung, die Höhe des Sitzes kann dem Wasserstand angepasst werden.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.