Zum Hauptinhalt springen

«Nach 36 Jahren predigen haben wir gesagt, was es zu sagen gibt»

Der Austausch mit der lokalen Bevölkerung war dem Oetwiler Pfarrehepaar Dorothee und Adolf Lemke stets wichtig. Morgen geht ihre 14-jährige Amtszeit zu Ende.

Dorothee und Adolf Lemke kehren nach 14 Jahren in Oetwil zurück ins thurgauische Romanshorn.
Dorothee und Adolf Lemke kehren nach 14 Jahren in Oetwil zurück ins thurgauische Romanshorn.
Sabine Rock

Mit einem ihrer ersten Auftritte im Dorf sorgten sie gleich mal für ungeahntes Aufsehen. «Die Dame vom Verkehrsverein war ganz erstaunt», erinnert sich Dorothee Lemke. Und warum? Weil Lemke und ihr Mann Adolf die 1.-August-Feier in Oetwil besuchten. Das war so unspektakulär, wie es klingt – eigentlich. Wenn denn die Eheleute Lemke nicht die neuen Pfarrer des Ortes gewesen wären. Für solche aber schienen andere Erwartungen zu gelten.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.