Zum Hauptinhalt springen

Meilemer wollen einen Springbrunnen, aber nicht mehr Steuern zahlen

Der Steuerfuss beträgt weiterhin 84 Prozent. Ein Versuch, ihn zu erhöhen, blieb an der Gemeindeversammlung chancenlos – genauso wie der Antrag, einen Posten aus dem Budget zu streichen.

Wandermuscheln machten dem alten Springbrunnen zu schaffen. Die Gemeinde hat die defekte Installation im Sommer aus dem See entfernt.
Wandermuscheln machten dem alten Springbrunnen zu schaffen. Die Gemeinde hat die defekte Installation im Sommer aus dem See entfernt.
Sabine Rock

Lange debattierte die Meilemer Gemeindeversammlung vom Montag über 120 geplante Wohnungen im Gebiet Weid, über den Baurechtsvertrag mit der Stiftung Burkwil und über eine Initiative von Anwohnern, die das Projekt zunichte machen wollten. Das Budget und der Steuerfuss wurden dabei – für Meilen ungewöhnlich – schon fast zur Nebensache.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.