Zum Hauptinhalt springen

Lakers dank geglückter Revanche im Cup weiter

Obwohl ihr Gegner diesmal kein Unterklassiger war, meisterten die Rapperswil-Jona Lakers die erste Cup-Hürde erfolgreich. Sie schlugen Ligakonkurrent Winterthur auswärts 5:2.

Die definitive Entscheidung: Lakers-Stürmer Reto Schmutz (2. von links) bezwingt Winterthurs Goalie Remo Oehninger zum 5:2.
Die definitive Entscheidung: Lakers-Stürmer Reto Schmutz (2. von links) bezwingt Winterthurs Goalie Remo Oehninger zum 5:2.
Johanna Bossart

Die mitgereisten Lakers-Fans dürften gestern ein Déja-vu-Erlebnis gehabt haben. Wie am Samstag beim 6:4-Heimsieg gegen Visp zeigten ihre «Lieblinge» ein ausgezeichnetes erstes Drittel. Damals führten sie 4:0, gestern immerhin 2:0. Die Winterthurer starteten zwar frech – da zeigte sich das Selbstvertrauen, das ihnen der gute Saisonstart mit vier Siegen aus sechs Partien eingetragen hat. Ab der fünften Minute nahmen die Lakers das Heft dann aber vehement in die Hand.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.