Zum Hauptinhalt springen

Kulturen aus der ganzen Welt treffen in Stäfa aufeinander

Kinder aus der ganzen Welt verbringen gemeinsam zwei Wochen in Stäfa. Das Lager für die jungen Auslandschweizer lehrt die Kinder im Umgang mit anderen Kulturen.

Balance zu halten will geübt sein. Der Junge absolviert den Parcours während ihn seine Freunde in unterschiedlichen Sprachen ermutigen.
Balance zu halten will geübt sein. Der Junge absolviert den Parcours während ihn seine Freunde in unterschiedlichen Sprachen ermutigen.
Manuela Matt

Helles Kinderlachen ertönt schon von weitem, wenn man sich in ­Stäfa dem Heilsarmee-Lagerhaus nähert. Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren springen auf der grünen Wiese oder werfen sich gegenseitig einen Ball zu. Keine ungewöhnliche Szene an diesem sonnigen Tag. Wäre da nicht das Detail, dass die Kinder in den verschiedensten Sprachen mit­ein­ander kommunizieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.