Eishockey

Knelsen führt SCRJ zum Sieg

Rapperswil-Jona revanchiert sich bei Meister Ajoie für die Finalniederlage. Matchwinner beim 5:4-Erfolg ist der neue Lakers-Kanadier Dion Knelsen mit drei Treffern.

<b>Treffer Nummer 1 von 3:</b> Dion Knelsen schliesst einen sehenswerten Sololauf zum 1:0 ab.

Treffer Nummer 1 von 3: Dion Knelsen schliesst einen sehenswerten Sololauf zum 1:0 ab. Bild: Tom Oswald Fotografie

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Das erste Wiedersehen mit jenem Team, dem sie im Frühling im Kampf um den NLB-Meistertitel mit 2:4 Siegen unterlegen waren, schien die Rosenstädter speziell zu motivieren. Jedenfalls starteten sie deutlich engagierter als noch am Samstag bei der 1:3-Auftaktniederlage gegen Winterthur.

Und anders als drei Tage zuvor zeigten sich die St. Galler im Abschluss sehr effizient. Lediglich drei Schüsse aufs Tor benötigten sie für die ersten zwei Treffer. Beide gingen auf das Konto des kanadischen Duos mit Jared Aulin und Dion Knelsen, wobei ersterer zweimal vorbereitete und letzterer jeweils einnetzte. Beim 1:0 in spektakulärer Manier: Der 27-Jährige liess den zwischen ihm und Goalie Ludovic Waeber stehenden Ajoie-Topskorer Simon Barbero mit einer herrlichen Täuschung aussteigen und traf präzise in die entferntere Ecke (4.). 78 Sekunden doppelte Knelsen nach, indem er, vor dem Gehäuse sträflich allein gelassen, Aulins Zuspiel von hinter der verlängerten Torlinie verwertete.

Hektische Schlussphase

Seinen dritten Treffer verbuchte Knelsen in der spektakulären Schlussphase zum 5:3 ins leere Tor. Wie zuvor die erste (2:0), zweite (3:1) und dritte (4:2) hatte auch diese vierte Zweitore-Führung der Lakers an diesem Abend nicht lange Bestand. Der Kanadier Philipp-Michaël Devos brachte die Gastgeber mit seinem Anschlusstreffer 19 Sekunden vor Schluss nochmals mächtig ins Schleudern. Acht Sekunden vor der Sirene hatten die Lakers Glück, dass Verteidiger Giacomo Casserini nur die Latte traf.

«Diesmal hatten wir jenes Glück, dass uns am Samstag gefehlt hatte», befand Matchwinner Dion Knelsen hinterher. Dieser Sieg gegen einen sehr starken Gegner sei enorm wichtig fürs Selbstvertrauen. «Wir müssen aber auch unsere Lehren daraus ziehen», mahnte der Kanadier, der aufgrund einer Fussverletzten grosse Teile der Vorbereitung verpasst und gegen Winterthur noch unter Schmerzen gespielt hatte. Knelsen sprach die defensiven Nachlässigkeiten an, die Ajoie teils sehr einfach zu Toren kommen liessen. Die Nummer 19 der Lakers selber sah beim 2:3 nicht gut aus, als Ajoies «19» Konstantin Schmidt zuwenig energisch störte, so dass dieser vors Tor ziehen und Tobler umspielen konnte. «Zum Glück reichte es dennoch zum Sieg», zeigte sich Knelsen erleichtert. (zsz.ch)

Erstellt: 13.09.2016, 23:22 Uhr

Telegramm

SCRJ Lakers – Ajoie 5:4 (3:2, 1:1, 1:1)

SGKB-Arena. 2384 Zuschauer. SR Müller, Altmann/Gurtner. – Tore: 4. Knelsen (Aulin) 1:0. 6. Knelsen (Aulin) 2:0. 13. Ranov (Frossard, Bozon) 2:1. 16. Hüsler (Hügli) 3:2. 19. Schmidt (Devos) 3:2. 34. Hüsler (Hügli) 4:2. 36. Ryser (Devos, Hauert/Ausschluss Knelsen) 4:3. 59. Knelsen 5:3 (ins leere Tor). 60. Devos (Ranov, Schmidt) 5:4. – Strafen: 3×2 gegen Rapperswil-Jona, 2x2 gegen Ajoie. – Rapperswil-Jona Lakers: Tobler; Geyer, Blatter; Maier, Sataric; Mason, Grossniklaus; Profico, Guerra; Berger, Schmutz, Casutt; Aulin, Knelsen, Rizzello; Hügli, Vogel, Hüsler; Zanzi Brandi, Bader. – Ajoie: Waeber; Simon Barbero, Hauert; Pouilly, Casserini; Ryser, Blanchard; Devesre, Orlando; Hazen, Devos, Schmidt; Ranov, Frossard, Bozon; Mosimann, Privet, Impose; Macquat, Verret, Gauthier. – Bemerkungen: Rapperswil-Jona ohne Altorfer, Frei, Gurtner, McGregor (alle verletzt) und Auriemma (überzählig). Ajoie ohne Victor Barbero und Fuhrer (beide verletzt). 51. Pfostenschuss Mason. Ajoie von 58:36 bis 38:42 und ab 59:27 ohne Torhüter. 59:27 Time-out Ajoie. 59:41 Time-out Rapperswil-Jona. 59:52 Lattenschuss Casserini.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.