Zum Hauptinhalt springen

Kenianer dominieren Zürich Marathon

An der 15. Austragung des Zürich Marathons schafften es bei den Männern nur Kenianer aufs Podest. Bei den Frauen setzte sich die Portugiesin Vera Nunes durch.

Die Gemeinde Meilen ist am Zürich-Marathon von Läuferinnen und Läufern nahezu überrannt worden.
Die Gemeinde Meilen ist am Zürich-Marathon von Läuferinnen und Läufern nahezu überrannt worden.
Michael Trost
Schnell wechseln: Beim Teamrun übergaben die Läuferinnen den Chip dem nächsten Läufer.
Schnell wechseln: Beim Teamrun übergaben die Läuferinnen den Chip dem nächsten Läufer.
Michael Trost
Schnell wechseln: Beim Teamrun übergaben die Läuferinnen den Chip dem nächsten Läufer.
Schnell wechseln: Beim Teamrun übergaben die Läuferinnen den Chip dem nächsten Läufer.
Michael Trost
1 / 12

Bei perfekten Rennbedingungen liefen beide Sieger persönliche Bestzeiten. Männer-Sieger Vincent Tonui lief allerdings erst seinen zweiten Marathon. «Mit meiner Leistung und der Zeit (2:12:57,5) bin ich ausgesprochen zufrieden. Ich denke nicht, dass ich viel Zeit liegengelassen habe.» Auch der beste Schweizer, Armin Flückiger aus Rapperswil, stellte mit seinem Lauf auf Platz 6 eine persönliche Bestleistung auf (2:23:36,2). Flückiger: «Mir gelang ein Superrennen. Die Bedingungen waren ideal und das Publikum unterstützte mich grossartig.»

Bei den Frauen vermochte die Schweizer Favoritin Michèle Gantner aus Flums SG mit der Portugiesin Vera Nunes auf der zweiten Streckenhälfte nicht mehr mitzuhalten. Bei Halbzeit hatte Gantner noch geführt. Nach 37 Kilometern gab die Ostschweizerin mit Magenproblemen auf.

Der 16. Zürich Marathon findet am 22. April 2018 statt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Website importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@tamedia.ch