Zum Hauptinhalt springen

Neue Pächter für Männedörfler Traditionslokal

Im Restaurant Widenbad hat das grosse Austrinken stattgefunden. Nach 28 Jahren Tätigkeit als Pächterin geht Vreni Leuenberger in Pension. Ihre Nachfolger stehen schon in den Startlöchern.

Das Restaurant Widenbad hoch über Männedorf bleibt die nächsten Monate geschlossen. Der Grund ist ein Pächterwechsel.
Das Restaurant Widenbad hoch über Männedorf bleibt die nächsten Monate geschlossen. Der Grund ist ein Pächterwechsel.
André Springer

Im traditionsreichen Restaurant Widenbad hoch über Männedorf ist am Samstagabend eine Ära zu Ende gegangen. Gastgeberin Vreni Leuenberger trat nach 28 Jahren ihre verdiente Pension an.

Die gute Nachricht für alle Feinschmecker: Es geht weiter mit dem Widenbad und es bleibt sogar in der Familie. Vreni Leuenbergers Tochter Sandra Ruch-Leuenberger und ihr Schwiegersohn Rolf Ruch haben die Ruch-Gastro-GmbH gegründet und unternehmen einen Neustart im Widenbad. Das Restaurant bekommt dabei den Zusatznamen «Schwiizer Chuchi überem Zürisee». Die Wiedereröffnung ist im Frühling 2020 vorgesehen.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.