Zum Hauptinhalt springen

Fünf Bläser und ihre Rohrblättchen

Das Calefax Reed Quintett aus Holland gilt als Erfinder eines neuen Genres: des Rohrblatt-Quintetts. Vor Beginn des Konzertes im Gemeindesaal mussten sie vor den Augen des Publikums aber zuerst ihre Instrumente zusammenfügen.

Wozu braucht man ganze Instrumente? Die Musiker des Calefax Reed Quintetts bauen die Instrumente spielend vor dem Publikum zusammen.
Wozu braucht man ganze Instrumente? Die Musiker des Calefax Reed Quintetts bauen die Instrumente spielend vor dem Publikum zusammen.
Michael Trost

Die fünf Musiker spielen alle auf Instrumenten, die durch Rohrblättchen am Mundstück, dem sogenannten Reed, geblasen werden. Und darum nennt sich dieses 1985 in Holland gegründete Rohrblatt-Quintett denn auch Calefax Reed Quintett. Der Saxofonist Raaf Hekkema war 17, verrät er in der Konzertpause, und der Fagottist Alban Wesly 18, als sich die beiden Gymnasiasten vor 34 Jahren mit drei weiteren Jungmusikern zu dem unüblichen Quintett zusammentaten, um Neues auszuprobieren.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.