Weesem

Frau nach Wanderunfall von der Rega geborgen

Am Samstagnachmittag ist auf einem Wanderweg in Weesen eine 54-jährige Frau verunfallt. Sie verletzte sich und musste von der Rega geborgen werden.

Beim Wandern in Weesen verletze sich eine 54-jährige Frau und musste von der Rega ins Spital gebracht werden. (Themen-)

Beim Wandern in Weesen verletze sich eine 54-jährige Frau und musste von der Rega ins Spital gebracht werden. (Themen-) Bild: Keystone

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt, ist am Samstagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, auf einem Wanderweg eine 54-jährige Frau verunfallt. Sie hat sich dabei Verletzungen zugezogen und musste von der Rega geborgen werden.

Die 54-Jährige war gemeinsam mit ihrer 47-jährigen Cousine unterwegs und begab sich Höhe Alte Landstrasse auf den Wanderweg in allgemeine Richtung Eichholzberg. Als der Weg nicht mehr weiterging, traversierten die beiden auf dem abschüssigen, feuchten Gelände.

Dabei glitt die 54-Jährige aus und rutschte 50 Meter auf dem Waldboden talwärts, wo sie verletzt zu liegen kam. Die Frau wurde durch die Rega geborgen und mit eher leichten Verletzungen ins Spital geflogen. (ani/Kapo SG)

Erstellt: 09.09.2018, 13:13 Uhr

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Newsletter

Das Beste der Woche.

Endlich Zeit zum Lesen! Jeden Freitagmorgen Leseempfehlungen fürs Wochenende. Den neuen Newsletter jetzt abonnieren!