Zollikon

Ferienheim soll ein Luxusresort werden

500 Betten verteilt auf 48 Zimmer und 84 Wohnungen - das sind die Zahlen zum Bauprojekt «Hotel Sanaspans» im bündnerischen Vaz/Obervaz. Entstehen soll das 4- bis 5-Sterneresort dort, wo heute das Ferienheim der Gemeinde Zollikon steht.

Am Fusse des Lenzerhorns sollen auf dem Areal des heutigen Ferienheims der Gemeinde Zollikon künftig acht Gebäudekomplexe zu stehen kommen.

Am Fusse des Lenzerhorns sollen auf dem Areal des heutigen Ferienheims der Gemeinde Zollikon künftig acht Gebäudekomplexe zu stehen kommen. Bild: Visualisierung PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Fusse des Lenzerhorns, umgeben von gut 50 000 Quadratmetern Landwirtschaftszone steht das Ferienheim «Sanaspans». Besitzerin des Juwels in den Bündner Bergen ist seit 1963 die Gemeinde Zollikon. Das könnte sich nun ändern: Wie der Gemeinderat schriftlich mitteilt, möchte er sich vom defizitären Lagerhaus trennen. Gemeinsam mit der Gemeinde Vaz/Obervaz hat er deshalb ein Neubauprojekt für das gut 56 000 Quadratmeter grosse Areal entwickelt. Derzeit läuft die 30-tägige öffentliche Mitwirkungsauflage zur Teilrevision der Ortsplanung.

Geplant ist am Standort des heutigen Ferienhauses ein Resort im vier- bis fünf Sternebereich bestehend aus acht vier- oder fünfstöckigen Gebäuden, die abwechselnd in einem rechten Winkel, also orthogonal zueinander situiert sind. Neben 48 klassischen Hotelzimmern sollen auch 84 Wohnungen sowie Verkaufsgeschäfte im Resort einen Platz finden. Zum Projekt gehört zudem eine Tiefgarage mit rund 320 Parkplätzen.

Unglückliche Grösse

Bis in die 1990er-Jahren wurde das Ferienheim «Sanaspans» von der Schule Zollikon intensiv genutzt, erklärt Claudia Valler, stellvertretende Gemeineschreiberin von Zollikon. Seither habe sich die Nachfrage der Schule aber zusehends auf das ebenfalls im Eigentum der Gemeinde Zollikon stehende Ferienhaus «Höhe» in Wildhaus verlagert. «Mit etwas mehr als 100 Betten hat das Haus Sanaspans für die heutigen Bedürfnisse der Schule eine unglückliche Grösse. Die Räumlichkeiten sind entweder zu gross oder dann zu klein.» Faktisch werde es von der Schule nicht mehr gemietet. Kommt hinzu, dass die Liegenschaft strukturell und bautechnisch veraltet ist.nonbreakingspace«Eine Sanierung der Liegenschaft würde die Gemeinde zirka drei Millionen Franken kosten», sagt Valler. Bei der geringen Auslastung mache diese Investition jedoch kaum Sinn.

Seit Dezember 2015 wird das Ferienheim von der Juhui Ferienhäuser AG gepachtet. Diese ermöglicht es Sportvereinen, Schulklassen, Firmen oder grösseren Gruppen, das Haus für ein Wochenende oder die Ferien zu mieten. Zusätzlich werden Seminare, Workshops oder Trainingslager angeboten.

Die Lage des Ferienheims Sanaspans sei aufgrund der Nähe zum Ortszentrum - das Haus ist gut fünf Minuten vom Dorfkern Lenzerheide entfernt und der Anbindung an das Siedlungsgebiet für eine Hotelnutzung grundsätzlich geeignet, heisst es im Planungs- und Mitwirkungsbericht, der online auf den Webseiten der Gemeinden Vaz/Obervaz und Zollikon oder auf der Bauverwaltung Lenzerheide eingesehen werden kann. Eine Marktanalyse habe zudem ergeben, dass die Region Lenzerheide im Vergleich zu anderen Skigebieten die gerinste Bettenzahl im Verhältnis zur Skigebietsgrösse aufweise. Zudem habe das Bauprojekt in der Vorprüfung durch das Amt für Raum und Entwicklung des Kantons Graubünden vom November 2018 die Prädikate bewilligungsfähig und tourismuspolitisch sinnvoll erhalten.

Stimmbürger entscheiden

In trockenen Tüchern ist das Vorhaben derweil aber noch lange nicht. Ist die Teilrevision der Ortsplanung abgeschlossen, muss das Geschäft von den Vazer und Obervazer Stimmbürgern noch gutgeheissen werden. Aktuell ist eine entsprechende Urnenabstimmung für den 24. November angesetzt. Im Falle eines positiven Entscheides des Souveräns in Vaz/Obervaz werden die Zolliker Stimmberechtigten an einer Gemeindeversammlung voraussichtlich im Jahr 2020 über die weitere Verwendung und die zukünftigen Besitzverhältnisse ihres Ferienheims entscheiden.

Mit der Zustimmung in beiden Gemeinden würde die Möglichkeit geschaffen, dass Dritt-Investoren das Neubauprojekt «Hotel Sanaspans» realisieren könnten. Zum heutigen Zeitpunkt seien jedoch weder allfällige Investoren noch ein möglicher Verkaufspreis oder eventuelle Baurechtszinsen bekannt, hält Claudia Valler fest.

Erstellt: 24.05.2019, 00:07 Uhr

Artikel zum Thema

Küsnachterhaus wird an Hotelbetreiber verkauft

Küsnacht Die reformierte Kirchgemeinde Küsnacht kann ihr Ferienhaus auf der Mettmenalp im Glarnerland verkaufen. Der Antrag der Kirchenpflege wurde klar angenommen – und dem Kaufantrag eines Küsnachter Vereins vorgezogen. Mehr...

Zwei Parteien buhlen um Küsnachter Ferienhaus

Küsnacht Die reformierte Kirchenpflege Küsnacht will ihr Ferienhaus in den Glarner Alpen verkaufen. Neben dem Interessenten, den die Kirche bevorzugt, gibt es mit einem Verein einen weiteren möglichen Käufer. Mehr...

Inserieren

Anzeigen online aufgeben
Inserate einfach online aufgaben

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Bonus-Angebote

Bonus-Angebote

Alle Bonus-Angebote im Überblick.