Meilen

Ernährungsberater, veganes Futter oder Schmuck für die Vierbeiner

Am Sonntag feierte das «Hund am See Openair» in Meilen Première. Während eines Tages verwandelte sich die Pferdesportanlage auf dem Pfannenstiel in eine grosse Hundemesse. Hier fand man alles, was man als Hund so braucht. Oder eben auch nicht.

Am ersten «Hund am See Openair» in Meilen steht alles im Zeichen der Vierbeiner.
Video: Simon Grässle

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Diesen Sonntag: Auf der Pferdesportanlage auf dem Pfannenstiel in Meilen traben für einmal keine Pferde. Stattdessen warten verschiedene Stände darauf, entdeckt zu werden. Vegane Kekse, hübscher Halsschmuck, Bijouterie aus Silber und Gold, schmackhaftes Eis und weiche Kissen. Das Angebot ist vielfältig. Allerdings richtet es sich nicht an trendbewusste junge Menschen aus der Region, wie die Auslage vermuten lässt. Die angestrebte Zielgruppe hat vier Beine, weiches Fell und liebt es, Bällen nachzujagen.

Am ersten «Hund am See Openair» in Meilen steht alles im Zeichen der Vierbeiner. Der Andrang auf das Novum am rechten Zürichseeuufer ist riesig. Bereits um 13 Uhr, zwei Stunden nach Eröffnung, wird die erwartete Besucheranzahl von 2500 Menschen überschritten.

Hunde, Hunde, Hunde

Zu den menschlichen Besuchern geellen sich deren Hunde. Überall sind sie. Kleine, Grosse, solche mit kurzen und solche mit einer langen Schnauze. Vierbeiner jeglicher Couleur. Sie scheinen zu spüren, dass es an diesem Anlass nur um sie geht. Sie legen ihr bestes Verhalten an den Tag.

Nur vereinzelt hört man ein Bellen. Die Hunde sind vielmehr damit beschäftigt, Pfötchen oder Küsschen zu geben, um von ihren Herrchen und Frauchen ein belohnendes Leckerli zu kriegen, die überall verteilt werden.

Pfoten aus Gold und Silber

An den gut 50 Ständen werden Hundeartikel und Dienstleistungen angeboten. Offensichtliche Dinge wie Hundehalsbänder und –leinen, Futter in den verschiedensten Variationen und Informationen zu Hundepensionen oder –schulen. Dazu mischen sich aber auch kreative, für den Laien an Skurrilität grenzende Angebote.

Ein Stand wirbt etwa mit einem individuellen Schmuckstück: «Der wertvolle Pfotenabdruck deines Haustieres in Sterling Silber». In einem anderen Zelt wird aus dem Pfotenabruck gar eine Gurtschnalle aus Gold. Ein weiterer Stand bietet auf den einzelnen Hund angepasste Ernährungsberatung und Kinesiologie an. Nicht einmal auf etwas Süsses muss der beste Freund des Menschen verzichten. Ein Glacestand bietet die kühle Erfrischung nicht nur für Herrchen und Frauchen an, sondern kreierte auch gleich Glace für die Hunde.

Weiter unten auf dem Areal finden abwechselnd verschiedene Vorführungen statt. Da ist zum Beispiel Amaro, ein Collie, der zu den Beach Boys einem pinken Frisbee nachjagt. Nach jedem erfolgreichen Luftsprung jubelt das Publikum. Pfeifen und Klatschen wird von der Moderatorin des Anlasses ausdrücklich erlaubt. Schliesslich seien das Showhunde, die an Lärm und viele Menschen gewöhnt seien. Wohin man schaut: Hunde. Viele der Besucher kommen nicht nur mit einem, sondern gleich mit mehreren auf den Pfannenstiel. Es verlangt gewisse Koordination, sieben kleine Chihuahuas an jeweils einer Leine zu halten, wenn man nur zwei Hände zu Verfügung hat.

Witzige Situationen

Ansonsten kommt es zu witzigen Situationen, wenn sich die Leinen mit den Beinen verheddern und die Hundebesitzer ins Schwanken bringen. Eine Situation, wie sie an diesem Tag nicht nur einmal vorgekommen ist. Nicht nur lebendig, sondern auch auf Kleidungsstücken oder mit schwarzer Tinte unter die Haut gestochen, tauchen die Konterfeis der Vierbeiner auf. Die Hundebesitzer tauschen Komplimente für ihre Lieblinge aus. Der Anlass ist auch für die Organisatorinnen Rosa Merkli und Elli Panagopoulos ein voller Erfolg: «Nächstes Jahr kommen wir wieder. Zuerst geht es jetzt aber in die Ferien.»

Erstellt: 26.06.2017, 09:15 Uhr

Bildstrecke

Ernährungsberater, veganes Futter oder Schmuck für die Vierbeiner

Ernährungsberater, veganes Futter oder Schmuck für die Vierbeiner Am Sonntag feierte das «Hund am See Openair» in Meilen Première. Während eines Tages verwandelte sich die Pferdesportanlage auf dem Pfannenstiel in eine grosse Hundemesse. Hier fand man alles, was man als Hund so braucht. Oder eben auch nicht.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Haben Sie etwas Spannendes gesehen oder gehört?
Schicken Sie uns ihr Bild oder Video per E-Mail an webredaktion@zsz.ch oder informieren Sie uns telefonisch unter der Nummer 044 928 55 82. Mehr...

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Michèle & Friends Midlife-Crisis? Nehm ich!

Von Kopf bis Fuss Diese Frau erinnert sich an alles

Abo

Eine für alle. Im Digital-Abo.

Die Zürichsee Zeitung digital ohne Einschränkung nutzen. Für nur CHF 25.- pro Monat. Jetzt abonnieren!