Zum Hauptinhalt springen

Einblicke in ein Jahr im Nationalrat

Am Freitagabend plauderten Barbara Keller-Inhelder (SVP) und Marcel Dobler (FDP), die beiden letztes Jahr in den Nationalrat gewählten Vertreter des Linthgebiets, aus dem Bundesberner Nähkästchen.

Lockere Gesprächsrunde: Barbara Keller-Inhelder und Marcel Dobler stellen sich den Fragen von ZSZ-Redaktorin Patrizia Kuriger.
Lockere Gesprächsrunde: Barbara Keller-Inhelder und Marcel Dobler stellen sich den Fragen von ZSZ-Redaktorin Patrizia Kuriger.
Patrick Gutenberg

Im lauschigen Schopf auf dem Bächlihof in Jona fanden sich rund 50 Interessierte zu dem von Barbara Keller-Inhelder (SVP) und Marcel Dobler (FDP) organisierten Anlass ein, der unter dem Motto «Erfahrungsaustausch über ein Jahr Nationalrat» stand. Unter der Leitung von ZSZ-Redaktorin Patrizia Kuriger sprachen sie über ihre Erfahrungen als Neulinge, über Highlights und Anfangsschwierigkeiten. «Die Postflut machte und macht mir immer noch zu schaffen», sagt Barbara Keller-Inhelder, während sich Marcel Dobler eher gegen die Ämtliflut abzugrenzen versucht. Zudem findet er das im Vergleich zur Wirtschaft langsame Tempo der politischen Prozesse in Bern gewöhnungsbedürftig.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.