Zum Hauptinhalt springen

Die Gefahren des Winters lauern auf den Strassen

Der Winter bringt kürzere Tage und längere Nächte. Damit erhöhen sich auch die Gefahren für Fussgänger und Autofahrer. Zu Unfällen kommt es aber auch in helleren Monaten. Die Anzahl an Verkehrsunfällen unterscheidet sich je nach Seegemeinde. Eine Übersicht.

Das menschliche Auge kann bei Dunkelheit Farben und Details schlechter erkennen als bei Tageslicht. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) empfiehlt Fussgängern deshalb, Kleidung mit reflektierenden Materialien zu tragen.
Das menschliche Auge kann bei Dunkelheit Farben und Details schlechter erkennen als bei Tageslicht. Die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BfU) empfiehlt Fussgängern deshalb, Kleidung mit reflektierenden Materialien zu tragen.
Keystone

Neblig, dämmerig, nass und vereist. So macht sich der Winter bei wenigen beliebt. Bei Verkehrs­teilnehmern schon gar nicht. Schlechtere Sichtverhältnisse und rutschige Strassen sind die Folgen. Problematisch sind auch schlecht sichtbare Fussgänger, auf die sich der Automobilist in der Dämmerung besonders konzentrieren muss.

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.